02.02.2012, 19:26 Uhr

Flaurling - FRANCOFOLIE in Concert

FRANCOFOLIE (Foto: Julian Raggl)
Flaurling: Kultursaal, Gemeindezentrum | Viel Beifall und die Forderung nach Zugaben waren der Lohn für den Auftritt des Ensembles Francofolie im Rahmen eines französischen Abends des Kulturvereins Flaurling.

Das Konzert, in dem mit Kerzen, Pariser Nachtaufnahmen und gedämpftem Licht sehr stimmungsvoll beleuchteten Kultursaal im Gemeindezentrum, war der musikalische Teil des Abends, der sich, durch die Verkostung französischen Weins von Sommelier Rudolf Mrkwicka, zu einem runden Ganzen fügte.

Nicht nur stimmlich, sondern auch auf den Gitarren und als Moderatoren überzeugten Christine Tiefenbrunner und Helmut Rödlach. Kräftig und klar interpretierte Christine Tiefenbrunner bekannte Chansons die Welthits wurden. Ihr Repertoire reichte von älteren, klassischen Chansons von Künstlern wie Edith Piaf, Gilbert Becaud bis zu Patricia Kaas und Carla Bruni.

Helmut Rödlach, mit seiner ruhigen Art und viel Witz, sprach über das Leben und Werk der großen Chansoniers und sang sich mit Stücken wie Georges Moustakis „Le Meteque“ oder „Il est trop tard“ in die Herzen des Publikums. Günther Handl begleitete ihren Vortrag auf dem Keyboard und es war ein besonderes Erlebnis für das Publikum, wenn er zur Querflöte griff.

Mit seinem feinen Spiel brachte er einen Hauch von „Frühling in Paris“ in die Flaurlinger Winternacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.