18.11.2016, 09:21 Uhr

Heisze Maroni trafen bei Föger auf Kemüse-Kabarett

Begeisterte Kochtalker: Irene Heisz, Markus Koschuh, Lucas Zolgar, Aline Schenk, Alt-Bgm. Helmut Kopp, Gerhard Prantl, Hannes Hafner und Stefan Föger.
TELFS (bine). Mit einem "Poetry-Slam-Gruß aus der Küche" startete einer der bekanntesten Tiroler Kabarettisten zusammen mit Gastgeberin Irene Heisz am Donnerstag in den Kochtalk-Abend im Einrichtungshaus Föger. Markus Koschuh, der mit der heimischen Politik und den Tiefen der deutschen Sprache immer wieder auf Entdeckungsreise geht, nicht nur "Frustrations-, Destillations-, sondern auch Migrationshintergrund" nachweisen kann und als Recherche für sein erstes, äußerst erfolgreiches Kabarett an die "500 Bauernzeitungen" gelesen hat, widmete sich in der Föger Showküche einem "Kartoffel&Kemüse&Kröstl". Den "Brat-Startschuss" konnte er kaum erwarten und schwang voller Freude den Kochlöffel, erzählte aus dem Leben eines humoristischen Sprachjongleurs, teilte natürlich so manchen politischen (Seiten)Hieb aus und ergötzte sich an "HERDentieren". Beim 4. Kochtalk „heisz&stark“ wurde es also wieder amüsant und kulinarisch, denn Gastgeberin Irene Heisz verwöhnte vor der Hauptspeise mit einer Kastanien("Orgasmus")Suppe mit Brotchips, bei der einem heisz und kalt werden konnte. Perfekt abgerundet wurde ein abermals bestens organisierter und gut besuchter Abend von den musikalischen Sous-Chefs Werner Heiß und Charly Huber.

Nachgeschenkt:

Heisze Maroni mit Kabarett-Boni


"Isst Du noch oder genießt Du schon?"
So der kabarettistische Anfangston.
Denn dem Essen war der Kochtalk-Abend verschrieben,
gespickt wurde alles mit politischen Seitenhieben.
Irene durfte Koschuh begrüßen,
das Publikum lag dem Kabarettisten zu Füßen.
An die 100 Besucher waren wieder gekommen,
„Orgasmus-Suppe“ und wortreiche Grüße aus der Küche machten herrlich benommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.