11.03.2018, 15:22 Uhr

Hulapalu und fast vierzig Grad am Gabalier-Dancefloor - mit Video!

(Foto: Holzknecht)

Zum fünften Mal ging die größte Winterparty in den Alpen in der Olympiaregion Seefeld über die Bühne.

SEEFELD (bine). Bereits in den letzten Jahren hat der Volks-Rock’n’Roller zigtausende Besucher begeistert und Seefeld bei der „größten Winterparty der Alpen“ in einen absoluten Ausnahmezustand versetzt. Die über 10.000 Gabalier-Party-People erwartete auch heuer wieder ein unvergessliches Konzert mit brodelnder Stimmung in einzigartiger, toller Atmosphäre. Und auch der ungnädige Wettergott konnte das nicht trüben. Der Seefelder Klosterbräu-Arena-Hexenkessel brodelte trotz Regen. Andreas Gabalier fühlt sich in Seefeld schon seit vielen Jahren einfach richtig wohl und fast wie zu Hause. Die Winterparty Seefeld mutierte erneut zum einzigartigen Winter Open Air mit Megastimmung und tausenden, begeisterten Fans aus ganz Europa. Es lebte der Volks Rock‘N‘Roll, dafür sorgte auch das  Warm Up mit "Die Grubertaler", "Saubartln", "Zweikanalton". Nach dem frenetisch bejubelten Open-Air-Konzert, organisiert von den rührigen Starmakern Bettina Moncher und Hubert Malleier, klang der Abend bei der Aftershow Party im Hotel Klosterbräu und der Stadlparty in der Erdinger Urweisse Hütt‘n gebührend aus. Und jeder war sich einig: "S'nächste moi seg' ma uns wieder!"

Vor seinem Auftritt in der Klosterbräu-Arena traf sich Andreas Gabalier mit vielen Fans in der Seefelder Fußgängerzone:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.