17.10.2016, 08:41 Uhr

Innsbrucker Autor auf Longlist des "Frankfurter Orthographie-Preises"

(Foto: Kössler)
IBK (bine). Der Innsbrucker Bibliothekar und Autor Christian Kössler gastierte erst kürzlich im Rahmen von "Österreich liest in der Estnischen Nationalbibliothek (in Kooperation mit der österreichischen Botschaft und der Österreich-Bibliothek Tallinn) und sorgte dort für Begeisterung mit seinen schaurigen und schwarzhumorigen Texten. Für Begeisterung sorgt der Tiroler außerdem mit der Aufnahme seines Textbeitrages "Rupicapra Rupicapra" auf die Longlist zum "Frankfurter Orthographie-Preis".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.