24.10.2016, 11:56 Uhr

Kurzbesuch der Roma und Sinti in Pfaffenhofen

PFAFFENHOFEN. Mit ihren Wohnwagengespannen machten fahrende Roma und Sinti vorigen Freitag auf dem neuen Pfaffenhofer Gewerbegebiet Halt und räumten - nach Rücksprache mit dem Gemeindechef - am Sonntag wieder das Feld. "Es gab keine Probleme, sie haben den Platz sauber verlassen", sagte Bgm. Andreas Schmid und informierte auch die Polizei über die Vereinbarung.
Diese Art des Campierens ist in Tirol untersagt. Für die Durchfahrenden sucht die Landesregierung in Tirol seit Jahren nach einem passenden Rastplatz, in anderen Bundesländern gibt es für das fahrendes Volk bereits ausgewiesene Plätze.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.