16.01.2017, 11:13 Uhr

Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Scharnitz

(Foto: yo!vita/ÖRK LV Tirol)
Im Jänner 2017 startet das Patenschaftsprojekt ertebat der Plattform Rechtsberatung – FÜR MENSCHEN RECHTE nun auch Wohneinrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge der Tiroler Soziale Dienste GmbH in Scharnitz. Gleichzeitig blickt die Plattform Rechtsberatung auf das erste Jahr des Projekts ertebat zurück und erfreut sich vielen entstandenen Begegnungen und Freundschaften zwischen Patinnen sowie Paten und jugendlichen Flüchtlingen. Durch gemeinsame Unternehmungen und Gespräche entstehen aus Patenschaften soziale Netzwerke und Freundschaften für junge Flüchtlinge. Diese Freundschaften bereichern den Alltag der Jugendlichen und stellen eine große Stütze für sie dar. „In der Patenschaft haben wir schon viel gelernt, wertvolle Erfahrungen gemacht und einiges zu Denken gekriegt. Wir unterhalten uns über alles Mögliche und nicht selten müssen wir über Missverständnisse und Unterschiede lachen“, so eine Patenfamilie. Genau diese positiven Begegnungen führen auch zu einem besseren Miteinander in der Gesellschaft.

Pate/ Patin werden

Die Suche nach engagierten Menschen, die gerne jugendlichen Flüchtlingen freudige Momente schenken, weitet sich nun auf den Großraum Scharnitz und Seefeld aus. Die nächsten vorbereitenden Einführungsworkshops für Patinnen und Paten finden Mitte März 2017 statt. Bei Interesse an einer Patenschaft bitte um Kontaktaufnahme mit der Koordinatorin Bettina Schmidt unter b.schmidt@plattform-rechtsberatung.at oder um einen Blick auf die Homepage www.plattform-rechtsberatung.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.