08.01.2018, 17:00 Uhr

Pettnauer Schüler vom Bus im Stich gelassen

Der Postbus fährt, nur nicht immer dann, wenn erwartet. (Foto: Symbolfoto Archiv)

Ausfall und Informations-Defizit: Zweimal warteten die Schüler umsonst auf den Post-Bus zur Telfer Schule.

PETTNAU. Von der Schulbus-Linie im Stich gelassen fühlten sich zuletzt die Schüler und ihre Eltern in Pettnau:
Am 10. Dezember 2017 war der Ärger groß, als die Schüler vergeblich an den Haltestellen in Pettnau auf ihren Bus warteten. Der Fahrplanwechsel hat die Schüler überrascht, sie hätten eine Viertelstunde früher an der Haltestelle sein sollen. Weder vom Busunternehmen noch von der Schule gab's dazu Informationen. "Es wäre wünschenswert, wenn wir rechtzeitig informiert werden, wenn es zu solchen Änderungen kommt", meint Robert Struggl, Direktor der Neuen Mittelschule Telfs: "So könnten die Lehrer betroffne Schüler drauf hinweisen, wann sie an der Haltestelle sein müssen." Die Eltern sprangen dann als "Schultaxi" ein, so waren die Kinder rechtzeitig im Unterricht.

Am Montag nach den Weihnachtsferien gab's erneut Ärger: Wieder warteten die Schüler umsonst! Der Schulbus kam nicht, obwohl die Schüler zur richtigen Zeit an der Haltestelle waren. "Das war ein Dispositionsfehler des Busunternehmens, dafür entschuldigen wir uns, das darf nicht passieren", erklärt Mag. Silvia Pfeil von der VVT.
Darüber hinaus gilt nach Beschwerden von Kunden mit 8.1.2018 eine geänderte Linienführung: Nun verkehrt ein spezieller separater Bus um 7.19 Uhr ab Zirl bis zum Telfs Schul- und Sportzentrum, der dort um 7.45 Uhr ankommt.
VVT-GF Alexander Jug erklärt dazu: "Wir nehmen jede Rückmeldung unserer Fahrgäste ernst und sofern es verkehrstechnisch möglich ist, wird sofort eine Lösung gesucht und umgesetzt."

"Was bisher vorgefallen ist, tut uns leid. Wir bemühen uns, Kunden breit zu informieren", erklärt Mag. Pfeil von der VVT-Pressestelle und verspricht Verbesserungen in der Information.
Infos hier: fahrplan.vvt.at sowie SmartRide App
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.