09.02.2017, 09:25 Uhr

Projekt „der.inn“: Start für Revitalisierung bei Telfs West

HStv Josef Geisler und LHStvin Ingrid Felipe wollen dem Inn mehr Raum geben und dadurch die Gewässerökologie und den kleinräumigen Hochwasserschutz verbessern. (Foto: Land Tirol/Entstrasser-Müller)

Das Projekt „der.inn“ zur Hochwasserprävention und Gewässerentwicklung von Tirols längstem Fluss geht in die Verlängerung und wird bis 2018 fortgeführt. Erste Maßnahme in der neuen Programmperiode ist die Revitalisierung des Inn bei Telfs West.

TELFS. „Wir wollen dem Inn wieder mehr Raum geben und dadurch sowohl den Hochwasserschutz als auch den ökologischen Zustand verbessern“, erläutern LHStv Josef Geisler und LHStvin Ingrid Felipe das Ziel des Projekts „der.inn“. Neben Abflussuntersuchungen und der Erstellung von Hochwasserschutzkonzepten sind in den kommenden Jahren insgesamt vier Maßnahmen zur Gewässerentwicklung geplant. Den Auftakt macht ein Projekt zur Revitalisierung des Inn bei Telfs West.

Auf einer Länge von einem Kilometer zwischen der Autobahnabfahrt Telfs-West und der Autobahnbrücke Telfs wird ein temporär durchströmter Seitenarm angelegt. Im Projektgebiet befindet sich auch ein ehemals als naturnah eingestufter Auwaldstreifen mit Grauerlen und Silberweiden, der allerdings nicht mehr von der Flussdynamik erfasst wird. Mit dem geplanten Seitenarm entsteht neuer Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere, die von der neuen Vielfalt der Gewässerlebensräume profitieren.

Gewässerökologie und Schutzinteressen im Einklang

Im Hochwasserfall führt der neue Seitenarm des Inn zu einer geringeren Fließgeschwindigkeit und zu einem niedrigeren Wasserspiegel. „Dieses Projekt zeigt einmal mehr: Ökologische Gewässerentwicklung und kleinräumiger Hochwasserschutz können durchaus Hand in Hand gehen“, freuen sich Geisler und Felipe. Und als Draufgabe entsteht auch noch ein neuer Erholungsraum für die Bevölkerung. Dass Erholungsmöglichkeiten am Inn gut angenommen werden, zeigen die Erfahrungen in Innsbruck westlich des Flughafens.

Offizieller Baustart am 13. Feber 2017

Mit den ersten Vorarbeiten in Telfs West wurde bereits begonnen. Offizieller Baustart ist am Montag, den 13. Feber 2017. Fertiggestellt wird das Projekt in der Niedrigwasserperiode 2017/2018.
Die Kosten für die Revitalisierung in Telfs West betragen 1,35 Millionen Euro. Finanziert wird das Bauvorhaben aus Mitteln des Naturschutzfonds und der Schutzwasserwirtschaft. In Summe stehen für Maßnahmen im Rahmen von „der.inn.“ bis 2018 2,1 Millionen Euro zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.