30.03.2017, 09:26 Uhr

Redewettbewerb an der eco telfs

Franz Muigg Aufbaulehrgang eco telfs
Am Donnerstag, den 23. März 2017, fand der alljährliche Bezirksredewettbewerb für Innsbruck-Land/West am Gymnasium in Telfs statt. Zahlreiche Zuseher verfolgten die spannenden Reden der unterschiedlichen TeilnehmerInnen aus den Schulen eco telfs, BRG/BORG Telfs, PTS Telfs und HBLFA Kematen.

Ein breites Spektrum an Themen war geboten: Von Massenmanipulation über Mobbing bis hin zu Ernährung. Fünf SchülerInnen zeigten besonders viel Mut und meisterten die Spontanreden mit Bravour. Diese Kategorie gilt als besonders schwierig, weil die Fragestellung erst 5 Minuten vor Redebeginn gezogen wird und man dabei viel Improvisationstalent unter Beweis stellen muss.

Aus den möglichen Kategorien „Klassische Rede“, „Spontanrede“ und „Neues Sprachrohr“ haben sich folgende SchülerInnen für das Landesfinale qualifiziert:
* Lukas Prader (BRG/BORG Telfs, Klassische Rede – Klasse „Massenmanipulation“)
* Julia Neurauter (PTS Telfs, Klassische Rede – „Weder Gruftspion noch Altersgreis“)
* Franz Muigg (eco telfs, Klassische Rede – Höhere Schulen – „Warum Bifido und Lacto unsere moderne Ernährung ablehnen…“)
* Valerian Windhaber (HBFLA Kematen, Spontanrede)
* Vanessa Markt und Nadja Mellauner (BRG/BORG Telfs, Neues Sprachrohr – „Mobbing“)

Wir gratulieren allen Gewinnern und wünschen ihnen für das Landesfinale, welches am 26. April im Landhaus Innsbruck stattfinden wird, alles Gute!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.