13.06.2018, 09:30 Uhr

Rössl-Haus wird Schmuckstück im Telfer Ortskern

Aufopfernd und mit viel Gespür für Historisches setzen sich Edelbert und Elisabetha Neuner für das Rössl-Haus im Telfer Zentrum am Weißenbachplatz ein.

TELFS. Seit 2013 gehört es ihnen. Mit großem finanziellem Einsatz wollen sie das Haus nicht nur erhalten, sondern zum neuen Schmuckstück im Ortskern machen. "Nachdem wir die Innenrenovierung abgeschlossen und die Wohnungen und Lokale vermietet haben, war es immer schon der Plan, den Charme des ehemaligen Rösslwirt auch außen wieder herzustellen", erklärt das Telfer Ehepaar. "Die Fassade wird eine moderne Interpretation des ursprünglichen Bauwerkes, so wie es um 1900 ausgesehen hat. So werden die Fenstersimse oder das Mauerwerk im Sockelbereich rekonstruiert." Dafür wurde der Rietzer Künstler Martin Juen engagiert, der auch aufgrund der Verbindung zu den früheren Hausbesitzern nun mit Herzblut an die Arbeit geht: "Ich bin sehr glücklich, dass das gemacht wird." Highlight wird die Rekonstruktion eines verblassten Freskos des Hl. Christophorus mit dem Jesuskind, das beim Dorffest am 7. Juli 2018 feierlich enthüllt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.