29.08.2016, 13:38 Uhr

Schulstarthilfe bis zum 30. September beantragen

Ob Hefte, Buntstifte oder Mappen: Mit dem Beginn des neuen Schuljahres stehen deutliche Mehrausgaben an. „Der Schulstart ist alljährlich eine aufregende Zeit.

Gleichzeitig bedeutet er für viele Familien eine finanzielle Belastung“, weiß Bildungs- und Familienlandesrätin Beate Palfrader. „Mit der Schulstarthilfe in Höhe von 145,35 Euro pro schulpflichtigem Kind wollen wir möglichst viele Eltern in Tirol unterstützen.“ Die Schulstarthilfe wird abhängig vom Familiennettoeinkommen für Kinder zwischen sechs und 15 Jahren gewährt und einmal jährlich im Herbst ausbezahlt. Auch Drittstaatangehörige mit Hauptwohnsitz in Tirol können um die finanzielle Unterstützung ansuchen. Für das Schuljahr 2016/2017 kann die Schulstarthilfe noch bis 30. September 2016 beantragt werden.
Das Antragsformular ist in der jeweiligen Wohnsitzgemeinde, bei der Abteilung JUFF des Landes Tirol sowie bei der Familien- und Senioreninfo im Einkaufszentrum Sillpark erhältlich. Zudem steht das Formular online auf der Landeshomepage zum Download bereit. Erstansuchen müssen von der zuständigen Wohnsitzgemeinde bestätigt werden. Jährlich profitieren in Tirol circa 14.000 Familien sowie rund 18.000 schulpflichtige Kinder von der Beihilfe.

Weitere Informationen:
www.tirol.gv.at/schulstarthilfe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.