16.06.2017, 08:44 Uhr

Verkehrsunfall mit Alkoholisierung in Obermieming

(Foto: zeitungsfoto.at)
MIEMING. Am 15.06.2017 gegen 17.55 Uhr lenkte ein stark alkoholisierter 39-jähriger Mann aus dem Bezirk Innsbruck-Land – ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 3,08 (!) Promille - seinen PKW auf der B 189 von Mieming kommend in Richtung Telfs. Der Lenker kam dabei mit seinem Fahrzeug auf das Fahrbahnbankett, geriet ins Schleudern und prallte in der Folge seitlich gegen den von einem 35-jährigen Mann aus dem Bezirk Innsbruck-Land vorschriftsmäßig in entgegengesetzte Richtung gelenkten PKW. Während der PKW des 39-Jährigen durch die Wucht des Zusammenstoßes in die angrenzende Wiese geschleudert wurde und dort nach ca. 30 m zum Stillstand kam, drehte sich das entgegenkommende Fahrzeug um die eigene Achse und blieb dann stark beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Sowohl die beiden Lenker als auch ein im Fahrzeug des 39-Jährigen befindlicher Beifahrer zogen sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurden von der Rettung in die Krankenhäuser Zams und Hall eingeliefert.

Dem alkoholisierten Fahrzeuglenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Im Einsatz standen das Rote Kreuz Mötz und Telfs, die Freiwillige Feuerwehr Mieming, der Notarzthubschrauber Martin 2 sowie mehrere Polizeistreifen. Die Bundesstraße 189 musste für ca. 30 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.