07.01.2018, 13:42 Uhr

Wünsche zum Miteinander: Von Regierungswechsel bis Friede

Wann? 19.12.2017

Wo? Zentrum, Untermarktstraße, 6410 Telfs AT
Stimmungsvoll organisierten die Grünen Telfs im Zentrum bereits zum Achtenmal die Wünschen zum Miteinander, welche bei Frieden beginnen und einer neuen Regierung enden. 
Telfs: Zentrum | Traditionell am letzten Dienstag vor Weihnachten – und damit bereits zum Achtenmal – sammelten die Grünen Telfs am wärmenden Punsch-, Kekse- und Glühweinstandl im Zentrum von Telfs „Wünsche zum Miteinander“. Vizebürgermeister Christoph Walch und Gemeinderätin Theresa Braun waren ebenso anwesend, wie Hubert Weiler-Auer, der Sprecher der Grünen Tirol. Neben geselligem Austausch hatten auch Fußgänger und Passant*innen Gelegenheit, den Grünen Weihnachtsbaum mit schriftlichen Wünschen zu dekorieren. 33 Wünsche kam so zustande. Die Auswertung zeigt ein buntes Bild gewunschener Vielfalt, die sich in drei Kategorien einteilen ließ.
13 allgemeine Wünsche kamen aus dem Bereich Menschlichkeit: Friede wurde 5x, Gesundheit 3x, Mitgefühl, Menschlichkeit, Wertschätzung und Hilfe geben sowie „eine stressfreie Weihnachtszeit“ je 1x genannt.
Aus dem Bereich politisch-aktuelle Wünsche gab es 12 Nennungen. Davon wünschte sich die Hälfte eine andere, neue, menschliche Regierung, bis Neuwahlen oder „alles nur keinen Kickl“. 5 Wünsche waren rund um Bildung (freie Studienplätze, Lehrstelle, gute Aufnahmsprüfung, keine Noten). Zwei wünschten sich Grüne mit Grünen Themen ins Parlament zurück.
Bei den fünf persönlichen Wünschen gab es vier rund um nahestehende Personen wie etwa „ich wünsche meine Kinder in Österreich bleiben“. Der letzte Wunsch dürfte zwischenzeitlich mehrfach erfüllt worden sein: von Schnee geräumte Gehsteige in der Sonnensiedlung.
0
1 Kommentarausblenden
2.209
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 10.01.2018 | 11:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.