24.11.2016, 23:05 Uhr

Zwischen dem Stillen im Keller chillen

(Foto: Kellertheater)
IBK (bine). Anna (Caroline M. Hochfelner), die erfolgreiche, attraktive Karrierefrau, die seit der Geburt der Zwillinge für die "Mutter-Butter" und die hormonellen Gefühlsausbrüche zuständig ist und Lukas (Bernhard Wolf), der Neo-Star-Autor am Kinderbuch-Himmel und bekennender "Star Wars" Fan, der alles "ganz oder gar nicht macht" und dem der "Schnuffel-Wuff" und die Hennen zu Füßen liegen, finden sich im gemeinsamen Eltern-Leben wieder. Und das hat nicht immer mit Harmonie und Liebe, sondern mit Geld-, Windel-, Spielplatz- und Beziehungssorgen zu tun. Da sind auch die "Bio-Fairtrade-Hände" des Nachbarn nicht wirklich förderlich. Doch am Ende wird alles wieder gut oder?
Die beiden Protagonisten des Stückes „Halbe Miete" sind dank der schwungvollen und jugendlich kreativen Feder von Autor Bernhard Wolf und der ebensolchen Regieführung von Johannes Gabl mit "Halbe Wohnung" zurück auf der Bühne des Innsbrucker Kellertheaters. Amüsant realistisches Schauspiel in einem erneut wunderbar angepassten und auf das Stück abgestimmten Bühnenbild.
Termine: November: 25.-26., 29., 30.; Dezember: 1.-3., 6.-10., 13.-17., 20.-22., 26.-30.; Jänner: 2.-6.; jeweils um 20 Uhr; www.kellertheater.at oder 0512/580743;
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.