21.12.2017, 16:44 Uhr

2. Bundesliga: Daheim gesiegt, auswärts verloren

Am Sonntag, den 10.12.2017 mussten sich die Inzingerinnen auswärts dem TV Oberndorf mit 3:1 geschlagen geben. Vergangenen Samstag (16.12.2017) holten sich unsere Mädels die 3 Punkte gegen die Union West-Wien jedoch zurück und starten so punktgleich mit dem Tabellenzweiten in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

Obwohl verletzungs- und krankheitsbedingt geschwächt, starteten die Inzingerinnen selbstbewusst in den ersten Satz, gegen den TV Oberndorf. Nach einer starken Serviceserie von Zuspielerin Judith Hirsch ging man gleich mit 5:0 in Führung. Die Volleyballerinnen holten sich Punkt um Punkt und beim Spielstand von 18:12 war der Satzsieg schon zum Greifen nah. Durch Unkonzentriertheit wurde das Spiel der Inzinger Damen jedoch fehleranfällig und die Salzburgerinnen gewannen noch mit 25:23.

Der zweite Satz begann durchwachsen. Durch mangelnde Absprache in der Verteidigung und zu viele Servicefehler, machte man es dem Gegner leicht. Am Ende des Satzes rissen sich die Inzingerinnen noch einmal am Riemen und holten einen Rückstand von fast 10 Punkten wieder auf. Den Volleyballerinnen aus Oberndorf fehlte jedoch nur noch ein Punkt zum Satzgewinn. Diesen holten sie sich schließlich und gewannen mit 25:23.

Nach dieser spannenden Aufholjagd waren unsere Mädels nun hochmotiviert. Die Inzingerinnen spielten konzentriert ihr Spiel und holten sich den dritten Satz klar mit 25:20. Im vierten Satz konnte man jedoch nicht mehr an die gute Leistung des dritten Satzes anschließen, woraufhin dieser mit 25:18 an die Oberndorferinnen ging.

SCORER gegen den TV Oberndorf: Sarah KASTNER 23, Jana GRAF 15, Anna LAMPRECHT 14, Katharina WALCH 6, Judith HIRSCH 4, Alina Michaela SCHÄRMER 3, Sarah Elisabeth MURAUER 2, Emilia LAMPRECHT 1

Derby gegen Mils verschoben

Unzufrieden mit der gezeigten Leistung machte man sich auf den Heimweg. Die kommende Woche verlief zu Beginn nicht viel besser. Viele krankheitsbedingte Ausfälle ließen die Mannschaft stark schrumpfen, woraufhin das Derby gegen den VC Mils am Donnerstag den 14.12.2017 verschoben werden musste.

Immer noch nicht komplett genesen stand am Samstag den 16.12.2017 das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn der Union West-Wien an. Auswärts in Wien konnte man sich bereits 3 Punkte holen. Das Ziel war nun, das vergangene Spiel gegen den TV Oberndorf hinter sich zu lassen und mit einem Sieg in die Weihnachtspause zu starten.
Die Inzingerinnen fanden von Anfang an gut ins Spiel. Sie zeigten wieder ihre gewohnt gute Serviceleistung und nach vielen hart umkämpften Bällen konnten sie sich absetzen und gewannen den ersten Satz klar mit 25:18.

Im zweiten Satz ließen die Inzinger Volleyballdamen nichts anbrennen. Man gab den Wienerinnen keine Chance ins Spiel zu finden. Beim Stand von 24:11 wiegte man sich etwas zu früh in Sicherheit. Durch fehlende Absprache und unnötige Eigenfehler konnten die Gegnerinnen etwas aufholen. Diesen zweiten Satz ließen sich die Inzingerinnen jedoch nicht mehr nehmen und gewannen mit 25:17.

Nun machten unsere Mädels den Sack zu. Die Mannschaft rund um Kapitänin Anna Lamprecht zeigt eine starke Performance von Anfang bis Ende und holt sich den dritten Satz mit 25:15 und damit den Sieg!

Dank dieser grandiosen Leistung starten die Inzinger Volleyballdamen punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Mank in die Weihnachtsferien.

SCORER gegen UWW: Sarah KASTNER 18, Jana GRAF 12, Emilia LAMPRECHT 12, Anna LAMPRECHT 11, Alina Michaela SCHÄRMER 2, Alexandra GRATL 1, Sarah Elisabeth MURAUER 1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.