19.11.2016, 21:03 Uhr

30 Jahre Radverein Inzing – Jubiläumsfeier mit Rückblick

Ehrung für Irmgard Kircher (Foto: ASVI)
Am Freitag den 11.11. fand traditionell im GH Neurauter in Hatting die Jahresabschlussfeier des ÖAMTC RAIKA BKD ASV INZING statt. Im Beisein einiger Ehrengäste (Sportausschussobmann der Gemeinde Inzing Hartwig Oberforcher, in Vertretung des ASVÖ und ÖAMTC Walter Falch mit Gattin) wurde dabei auch das 30-jährige Bestandsjubiläum des Vereins in einem Rückblick gebührend gefeiert. Heuer wurden einmal nicht nur die Rennfahrer für ihre herausragenden Leistungen geehrt, sondern auch verdiente Funktionäre des Vereins.
In Abwesenheit der beiden ehemaligen Vereinsobmänner Bernhard Kircher und Erich Pommer (beide wären nach ihrer langjähriger Führungsfunktion im Verein mit der höchsten Anerkennung geehrt worden – haben aber leider abgesagt) wurde v.a. Irmgard Kircher für ihr 30-jähriges unermüdliches Engagement im Verein besonders geehrt. Sie erhielt die höchste Auszeichnung – das “Goldene 11-er Kranzl mit Stein” (Irmgard war jahrelang an der Seite von Bernhard als dieser den Verein als Sektionsleiter 10 Jahre lang führte, bekleidete über 15 Jahre lang das Amt der Kassierin, betreute all die Jahre bis an den heutigen Tag das Dressen-Lager des Vereins, dokumentiert seit den Anfängen alle Pressemeldungen, Fotos, Artikel etc. und ist nun schon seit 9 Jahren im Kernteam der Sektion mit ihrem Mann für die Vereinsveranstaltungen zuständig!).
Weiters wurde Silvia Pfandler nach ihrem Rücktritt als Schriftführerin (9 Jahre) und für ihre langjährige Funktionärstätigkeit vor dieser Zeit (Kassierin), sowie für die langjährige Arbeit an der Seite ihres Mannes Siggi, die Hobbyausfahrten des Vereins zu organisieren, mit dem “Goldenen 11-er Kranzl” geehrt.
Ebenfalls mit dem “Goldenen 11-er Kranzl” ausgezeichnet wurde Ulrich Melauner, der leider auch mit dem heurigen Jahr aus dem Vorstand zurücktritt und zwar für 9 Jahre vorbildliche Kassaführung als Kassier der Sektion Rad und natürlich auch für seinen Einsatz im Touristik 3er-Team gemeinsam mit Martin Höfer und Peter Riedl. In dieser Funktion bleibt er uns ja hoffentlich auch noch länger erhalten.
Von den Rennfahrern bekam Lukas Grießer (U15) für seine hervorragenden Leistungen in der abgelaufenen Wettkampfsaison (2 ÖM-Medaillen, 3. im Ö-Cup, etc.) eine kleine Leistungsprämie überreicht.
In mehreren Präsentationen wurden die Höhepunkte der 30-jährigen Geschichte des Vereins noch einmal beleuchtet und zwar sowohl auf der Ebene des Rennsports, als auch von Seiten der Touristik. Schautafeln, mehrere Auflagen der einstigen Vereins-Zeitschrift “Rennrad”, Pressemappen etc. – mit zahlreichen Bildern aus vergangenen Tagen - veranschaulichten das lebendige Vereinsleben der Sektion Rad. Zum Abschluss wurde sozusagen als “nostalgischer Höhepunkt” auch noch Dias gezeigt, welche ganz besonders gut ankamen.
Es wurde aber auch daran erinnert, dass der Großteil der Funktionärsriege spätestens mit Ablauf der nächsten Amtsperiode (2017) ausscheidet und der Verein dringend auf der Suche nach jüngere Mitgliedern ist, mit der Bereitschaft im Vorstand mitzuarbeiten, um ihn sicher ins nächste Jahrzehnt zu führen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.