13.08.2018, 00:56 Uhr

Lukas Grießer "versilbert" bei ÖM-Berg

Lukas Grießer auf dem Weerberg (Foto: ASVI)
ÖM-Berg für U17 zgl. Weerbergrennen – Sa 11.08.2018

Obwohl erst im ersten Jahr bei den U17 unterwegs, galt Lukas Grießer nach seinem fulminanten Sieg bei der Österreichischen Meisterschaft auf der Straße vor zwei Wochen vor allem bei den Bergmeisterschaften an diesem WE als einer der ganz großen Favoriten. Dieser Rolle wurde er auch bis ca. 300 m vor dem Ziel vollends gerecht. Bereits ab der Hälfte des Rennens setzten sich 3 Fahrer deutlich vom Rest des Feldes ab. Die Medaillen waren praktisch schon vergeben, nur wer welche Farbe mit nach Hause nehmen würde, noch nicht. Alle 3 Fahrer der Spitzengruppe kamen aus Tirol: Lukas Grießer (ÖAMTC RAIKA BKD ASV INZING), Raphael Gomig (RC Tom Tailor Wörgl) und Marco Schrettl (Union Raiffeisen Radteam Schwaz). Ungefähr 1000m vor dem Ziel versuchte Lukas durch eine Tempoverschärfung die Gruppe zu sprengen – was auch gelang. Schrettl, der schon längere Zeit am „letzten Zacken“ an dritter Position gefahren war, musste „reissen“ lassen. Zunächst sah es sogar danach aus, als ob der bärenstarke Osttiroler Gomig der Attacke ebenfalls Tribut zollen müsste – der biss sich aber noch einmal an Grießer heran. Beide Fahrer reduzierten daraufhin das Tempo deutlich – der Abstand zu Schrettl war bereits groß genug. Dann ca. 300m vor dem Ziel erhöhte Gromig die Pace und siehe da, nun konnte Grießer nicht mehr folgen! Da nützten auch die Zurufe vom Betreuerwagen aus – Lukas möge doch am Hinterrad bleiben- nichts mehr, „die Luft war draußen“. Gromig fuhr verdient zu Gold, Silber ging an Grießer und Bronze an Schrettl! Alle Medaillen also blieben in Tirol!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.