19.10.2014, 18:00 Uhr

Wechselbad zwischen Sieg und Niederlage

Kapitänin Laura Reindl (U13w) (Foto: inzingvolley)
Auch vergangene Woche waren die Volleyballerinnen der SU inzingvolley wieder des Öfteren am Spielfeld vertreten. Von klaren Siegen, über knappe und spannende Matches bis hin zu bedauerlichen Niederlagen war alles dabei.

Den Auftakt machten die beiden Mannschaften der Landesliga A. Beide konnten am Dienstag, den 14.10. ihren ersten souveränen Sieg für die neue Saison feiern.
Die Damenmannschaft gewann, trotz Ausfall ihrer Aufspielerin Tamara Stocker, jedoch gestärkt durch Ex-Bundesligistin Verena Schmiderer gegen den SV Silz, recht klar mit einem 3:1 (25:16, 25:18, 23:25, 25:12). Am darauffolgenden Samstag war das Glück jedoch nicht auf der Seite der Inzingerinnen, sie verloren in einem sehr knappen Match 2:3 ( 25:17,25:27,16:25,26:24,9:15 )gegen das Volleyballteam Weer/Kolsass und mussten sich anschließend noch dem jungen Team des VC Raika Volders 0:3 (25:23,25:21,26:24)geschlagen geben.
Inzings Herren hatten gegen den VC Olympia Innsbruck die Oberhand in einer abwechslungsreichen 4-Satz-Partie (19:25,22:25,25:21,14:25) und holten auch im Tiroler Cup gegen den Volleyballclub St. Johann einen klaren 3:0 Sieg ein.

Einen anstrengenden Sonntag brachten auch die Mannschaften der U13 Ligen hinter sich. Mit drei sehr spannenden Spielen starteten die Midi-Mädels in die heurige Saison. Ein Sieg gegen den VC Gewerbepark Mils(26:24, 25:22), eine äußerst knappe 1:2-Niederlage gegen die TI-Volley 1(26:24, 26:28, 13:15) und ein schlussendlich relativ klares 0:2 (21:25, 15:25)wurden erreicht. „Wir haben auf jeden Fall gezeigt, dass wir mit allen Mannschaften mithalten können. Uns fehlt nur noch ein bisschen Sicherheit und Konstanz, doch ich bin überzeugt, dass wir im Laufe der Saison noch zeigen können was wir drauf haben!“, so Kapitänin Laura Reindl.
Die gleichaltrigen Jungs konnten sich in einem nervenaufreibenden ersten Spiel, dank einer taktischen Veränderung gegen den VC Gewerbepark Mils einen 2:1 Sieg (14:25, 25:23, 15:13) erkämpfen. Leider unterlagen sie den Spielern des VC Brixental (24:26, 28:30), konnten jedoch auch in diesem Spiel zeigen, dass sie mit den Gegnern auf Augenhöhe mitspielen.

Die souveränste Leistung der Woche zeigte jedoch das Team von Trainer Mike Muigg-Spörr, die weibliche U17 Mannschaft. Sie konnten sich mit zwei 2:0-Siegen gegen die TI-Volley 2 (25:12,25:12) und die TI-Volley 3 (25:8,25:9) von ihrer besten Seite zeigen.
0
1 Kommentarausblenden
3.770
Bianca Jenewein aus Hall-Rum | 22.10.2014 | 14:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.