19.10.2014, 18:36 Uhr

Zirl gegen Reichenau chancenlos

Trailovic (re.) blieb unter seinen Erwartungen, Steinkellner (li.) mit seinen Reichenauern durfte in Zirl jubeln

Wenig Mühe für die Innsbrucker beim 3:1 Auswärtssieg in Zirl

ZIRL (hama). Ohne Chance waren die Kicker des FC Zirl in der 13. Runde der Tiroler Liga. Gegen starke Innsbrucker, zweite in der Tabelle, unterlag man am Freitag Abend klar mit 0:3 (0:2). Schon von Beginn an sahen sich die Hausherren in der eigenen Hälfte eingeschnürt, lediglich durch Konter wurde man gefährlich. Die Reichenauer Dauergast in der Zirler Hälfte, Entlastungsangriffe waren Mangelware.

Starker Rückhalt

Zirl Goalie Wanner zeigte indes einmal mehr seine Stärke, und bewahrte die die Soraperra Elf vor einer höheren Niederlage. Durch den Sieg des SV Hall (Tabellen 14.) rückte das rettende Ufer und somit der Nichtabstieg weitere drei Punkte in die Ferne. Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf die Haller Löwen, Kundl liegt als 15. zwei Zähler vor den Zirlern.

Negativserie hält an

Mit vier Niederlagen in ebenso vielen Spielen liest sich die jüngste Bilanz äußerst Negativ, es müssen schleunigst Punkte her, um vor der Winterpause nicht den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren.
Um den Worten von Coach Soraperra zum Ende der letzten Saison zu entsprechen, er hatte eine Saison ohne Abstiegssorgen prophezeit, sollte demnächst eine Serie gestartet werden. Vielleicht darf man schon nächste Woche im direkten Duell gegen Kundl wieder jubeln, die Wichtigkeit eines Sieges in dieser Auswärtspartie dürfte allen Beteiligten klar sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.