23.06.2017, 09:49 Uhr

Recyclingexperten von Morgen besuchen Umweltschutz Höpperger

(Foto: Umweltschutz Höpperger)
RIETZ. Die Aktion zum Schulschluss hat schon Tradition und löst weiter Riesenbegeisterung aus: Bereits zum vierten Mal besuchten Kinder aus umliegenden Volksschulen das Entsorgungsunternehmen Höpperger, um spielerisch den Umgang mit Recycling zu erlernen.

200 Kinder der Volksschulen aus Ötztal-Bahnhof, Haiming, Josef Schweinester Telfs, Rietz und Kematen kamen in die Zentrale von Umweltchutz Höpperger nach Rietz. Begleitet vom neuen Unternehmensmaskottchen, Steinbock Höppi, absolvierten sie dort insgesamt zehn Stationen, die nicht nur zum Spielen einluden. Im Vordergrund stand wieder der verantwortungsbewusste Umgang mit Abfall, die richtige Trennung von Werstoffen sowie die stetig steigende Bedeutung von Recycling.

„Es macht großen Spaß zu beobachten, mit welcher Leichtigkeit, mit welchem Selbstverständnis und auch Respekt die Kinder mit Themen des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit umgehen“, sagt Firmenchef Harald Höpperger, der den Volksschülern gemeinsam mit seinem Team und Experten der Altstoff Recycling Austria AG ebenso bleibende wie wertvolle Erlebnisse bescherte. Etwa beim Mülltonnen-Slalom, beim Papierschöpfen, bei einem Quiz, das auch manchem Erwachsenen Fragezeichen in die Augen trieb, oder einem lustigen Wertstoff-Domino.

Alle teilnehmenden Kinder gingen als Sieger aus den mit großem Ehrgeiz absolvierten Wettbewerben hervor. Wichtiger und wertvoller als die Medaillen, die sie mit nach Hause nahmen, freilich waren gewonnene Erkenntnisse. Harald Höpperger: „Da herrscht jetzt schon ein Bewusstsein, das für die Zukunft großen Mut macht!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.