Noriker Vereinsschau P 6
Die ganze Pracht der Noriker

<f>Imlauer, Renn und</f> Höll gratulieren den prämierten Siegern.
37Bilder
  • <f>Imlauer, Renn und</f> Höll gratulieren den prämierten Siegern.
  • hochgeladen von Sylvia Schober

Nach einer Pause von 30 Jahren präsentierte der Norikerpferdezuchtverein P 6 seinen Zuchterfolg.

ABTENAU. Das gestriegelte Fell glänzt in der Sonne, nur ein kleines bisschen zuckt der Noriker, als ihm die weiß-blaue Schärpe über den Kopf gezogen wird: "Noriker sind im Allgemeinen starke, aber gutmütige Pferde, die genau deswegen sehr geschätzt werden", weiß Matthias Reiter, Obmann-Stellvertreter des Noriker Pferdezuchtvereins P 6, Abtenau-Rußbach.

Erfolgreich durch die Zeit
"Bereits im Jahre 1898 haben unsere Vorväter den Pferdezuchtverein gegründet", erklärt Vereinsobmann Bartl Lienbacher. "Durch ein hohes Maß an Eigeninitiative und Züchterdisziplin überstanden sie dabei auch sehr schwierige Zeiten. Den hohen Qualitätsstandard, der sich erhalten hat, dürfen wir nun auf der Vereinsschau präsentieren."

Lob vom Verband
121 Pferdehalfter stellte Sattlermeister Hans Höll aus Rußbach für die zur Schau gestellten und prämierten Noriker eigens zum Fest her. So kann sich der Verein auch nach außen in einem einheitlichen Bild präsentieren. Die ersten drei prämierten Pferde in jeder Kategorie erhielten zudem eine Schärpe, überreicht von Franz Imlauer, Obmann ARGE Noriker Österreich und Anton Renn, Obmann Landespferdezuchtverband Salzburg: "Pferdezucht ist bekanntlich Denken in Generationen", erklärt Renn, "in Abtenau wird sehr gute Arbeit geleistet."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen