Krapfen aus der Rauchkuchl

Mhm, köstlich! Felix und seine Cousine Klara kosten gleich einen guten Krapfen.
13Bilder
  • Mhm, köstlich! Felix und seine Cousine Klara kosten gleich einen guten Krapfen.
  • hochgeladen von Sylvia Schober

ANNABERG (sys). "Ich freu mich jedes Jahr auf den Krapfentag, denn selber tut man sich das Herausbacken ja gar nicht mehr an." So wie Anna geht es vielen, die am Sonntag zum Heimatmuseum Gererhof kamen, um köstliche Krapfenspezialitäten zu genießen. Das "Team Heimatmuseum" rund um Kustos Bernhard Ponemayr kümmerte sich mit vielen freiwilligen Helfern darum, dass alle mit Spezialitäten aus der original Rauchkuchl versorgt wurden: "Wir haben allein über 400 Fleischkrapfen vorbereitet!" Musikalisch wurden die zahlreichen Besucher von Wolfgang und Bernhard bestens unterhalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen