Krapfentag im Heimatmuseum: Für alle Sinne ein Hochgenuss

Birgit Ponemayr mit köstlichen Krapfen.
10Bilder
  • Birgit Ponemayr mit köstlichen Krapfen.
  • hochgeladen von Sylvia Schober

ANNABERG. Die Rauchkuchl im Heimatmuseum Gererhof machte ihrem Namen alle Ehre: Über dem offenen Feuer legt Kustos Bernhard Ponemayr Krapfen um Krapfen in das heiße Schmalz - und das erzeugt neben köstlichen Schmankerln auch jede Menge Rauch. Kochen, wie vor hundert Jahren, dazu braucht es schon ein Gespür und viel Liebe. Die Besucher wissen das zu schätzen, zur Mittagszeit füllt sich der Garten vor dem alten Gebäude hoch über Annaberg mit Genießern, die sich vom Team des Heimatmuseums verwöhnen lassen. Vom deftigen Fleischkrapfen über den Annaberger Dampflkrapfen bis hin zu süßen Pofesen wurde jeder nach Geschmack versorgt. Die gschmackige Tradition ließ sich auch Evelyn Bimminger, SalzburgerLand Tourismus, nicht entgehen, die mit einem Aufnahmeteam von SERVUS-TV vor Ort diese Bauernherbst-Veranstaltung besuchte.

Fotos erzählen Geschichten
Aber nicht nur Nase, Gaumen und durch die flotten Musikanten auch die Ohren wurden angesprochen, unter dem alten Schindeldach wartete eine interessante Ausstellung des heimischen Fotokünstlers Sigi Oberauer. Seine Bilder reichen von Landschaftsbildern, deren Kontraste von der einsamen Wüste bis in pulsierende Mega-Cities faszinieren, hin zu einfühlsamen Porträtaufnahmen, die den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen