Lehre
15 Jahre alt und schon beim Land

Beim Land Salzburg in die Lehre gehen heißt, einmal einen abwechslungsreichen Job zu haben.
2Bilder
  • Beim Land Salzburg in die Lehre gehen heißt, einmal einen abwechslungsreichen Job zu haben.
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Anna-Maria Eder aus Annaberg entschied sich für eine Lehre als Verwaltungsassistentin beim Land Salzburg.

SALZBURG. Voller Motivation geht Anna-Maria jeden Tag in die Lehre. "Ich habe mich für den Beruf der Verwaltungsassistentin entschieden, weil ich nach den Schnuppertagen gemerkt habe, wie gut mir die Arbeit im Büro gefällt," erklärt die 15-Jährige aus Annaberg. So vorgezeichnet war ihr Weg zunächst nicht, wie viele Jugendliche hatte sie mehrere Berufe im Auge. "Ich habe mich auch sehr für den Beruf der Verkäuferin interessiert, dann habe ich auch noch bei den Friseuren geschnuppert. Mir liegt dann aber doch die Arbeit am Computer am meisten."

Reise durch Referate

Anna-Maria arbeitet im Sekretariat des Abteilungsleiters. Dort sammelt sie nicht nur wertvolle Erfahrung für später, sie lernt auch die anderen Abteilungen im sechs Monate Rhythmus kennen. In welcher Abteilung möchte sie später einmal arbeiten? "Schwer zu sagen, ich werde mir erst einmal alles genau ansehen." In der Abteilung vier – Lebensgrundlagen und Energie – gibt es insgesamt acht Referate, und Anna-Maria ist bereits motiviert alle kennenzulernen.

"Mit Menschen können"

Die Aufgaben sind umfangreich, Geschwindigkeit ist gefragt. "Ich mache Termine aus und verwalte den Posteingang. Interessant ist hierbei, dass ich mit vielen Menschen in Kontakt bin, auch wenn es nur über das Telefon ist, aber das macht Spaß." Was sind die Fähigkeiten, die man für diese Lehre mitbringen sollte? "Auf jeden Fall sollte man keine Rechtschreibfehler machen", lacht Anna-Maria. "Ansonsten ist Genauigkeit gefragt und natürlich das Zugehen auf Menschen. Man muss mit Menschen gut können und viel reden."

Erstes Gehalt kann kommen

Abschalten kann Anna-Maria vor allem beim Musik hören oder Lesen. Wie es sich für eine "echte Annabergerin" gehört, geht sie auch gerne in die Berge und fährt Ski. Was wird sie mit ihrem ersten Gehalt machen?"Ich lege mir auf jeden Fall etwas für den Führerschein auf die Seite, dann gehe ich mit meiner besten Freundin shoppen."

Arbeit kann Spaß machen

Freude an ihrer Lehre hat Anna-Maria allemal: Ich gehe gerne nach der Schule in die Lehre, das macht mir nichts aus. Außerdem behandle ich immer unterschiedliche Angelegenheiten." Drei Jahre wird die Lehre insgesamt dauern, während dieser Zeit wird Anna-Maria pendeln. "Von Annaberg komme ich mit Zug und Bus schnell nach Salzburg, es ist gut, dass die Arbeitsstelle gleich am Hauptbahnhof ist." Anna-Maria kann sich auch vorstellen zum Stadtmenschen zur werden. "Ich komme eigentlich vom Land, aber gut möglich dass ich ein par Jahre dann in die Stadt ziehe oder auch bleibe."

Beim Land Salzburg in die Lehre gehen heißt, einmal einen abwechslungsreichen Job zu haben.
Autor:

Thomas Fuchs aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.