Polizeimeldung
Alkohol am Steuer – Führerscheine abgenommen

Mehrere Führerscheinabnahmen wegen Alkohol am Steuer. Es kam auch zu Verletzten.

HALLEIN, SALZBURG. Zu einem Verkehrsunfall kam es in den Morgenstunden des 24. Februar 2019 in der Innsbrucker Bundesstraße. Eine 30-jährige Lenkerin wollte ihren Pkw in eine Parklücke einparken. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 48-jähriger Autolenker Richtung stadteinwärts. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Der 48-Jährige erlitt dadurch eine Verletzung an der Hand und die 35-jährige Beifahrerin der Halleiner Lenkerin klagte über Übelkeit. Beide Verletzten verzichteten auf die Verbringung in ein Krankenhaus. Bei dem 48-jährigen Serben verlief der Alkomattest positiv mit einem Ergebnis von 1,08 Promille. Er musste den Führerschein abgeben. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Halleiner mit 1,26 Promille unterwegs

Bei der Kontrolle eines 31-jährigen Pkw-Lenkers mit auffälliger Fahrweise in Hallein, in den Morgenstunden des 24. Februar 2019, stellten die Beamten bei dem durchgeführten Alkomattest 1,26 Promille fest. Der Führerschein wurde dem Halleiner an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Er wird angezeigt.

Weitere beeinträchtigte Lenker in Nachbarbezirken

Die zivile Streife der Landesverkehrsabteilung führte in der Nacht zum 24. Februar 2019 mobile Kontrollen durch. Dabei musste ein 25-jähriger Lenker aus Salzburg den Führerschein abgeben. Er hatte bei der Atemalkoholkontrolle 1,02 Promille.

Ein 56-jähriger Pkw-Lenker aus Eugendorf wird nach dem Führerscheingesetz angezeigt. Er hatte bei der Alkoholkontrolle 0,78 Promille.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen