Straßenreinigung nötig
Alkolenker ramponierte Leitplanke und beging Fahrerflucht

Der alkoholisierte Mann rammte eine Leitplanke und fuhr weiter, ohne Meldung zu machen.
  • Der alkoholisierte Mann rammte eine Leitplanke und fuhr weiter, ohne Meldung zu machen.
  • Foto: DaddyCool/fotolia
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Um sieben Uhr in der früh fuhr ein 31-jähriger Halleiner mit seinem Pkw die Berchtesgadener Straße Richtung Grödig...

SALZBURG. Aus ungeklärter Ursache kam der Mann laut Polizei mit seinem Pkw rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf die Leitplanke auf, bei der ein Leitpflock mit integrierter Schneestange mitsamt dem Betonsockel aus dem Boden gerissen worden sein soll. Der Lenker setzte seine Fahrt laut Polizei fort, ohne den Schaden zu melden oder die Polizei zu rufen.

Öl war auf Straße verteilt

In Marktschellenberg hielten deutsche Polizisten den alkoholisierten Fahrer an. Der Mann hatte laut Polizei knapp 0,8 Promille. Die Freiwillige Feuerwehr Grödig war mit drei Fahrzeugen und zwölf Mann vor Ort um das Öl zu binden, das über eine Strecke von mehr als einem Kilometer auf der Fahrbahn verteilt war. Die Straßenmeisterei reinigte zudem die gesamte Strecke mit dem Kehrwagen.

Lesen Sie hier noch mehr aktuelle News aus dem Tennengau.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Thomas Fuchs aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen