Buch und Vortrag
"Außenkommando Hallein" – Eine Spurensuche in der Stadtgeschichte

Ein Mahnmal an den Zweiten Weltkrieg.
  • Ein Mahnmal an den Zweiten Weltkrieg.
  • Foto: Robert Obermair
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Am 29. April beleuchten Historiker die dunklen Seiten der Stadt Hallein. 

HALLEIN. Das neu erschienene Buch „Eine Spurensuche“ ruft lokale Orte der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft in Oberösterreich und Salzburg in Erinnerung und stellt die Geschichte dieser Orte in einen historischen Kontext. Das Buch zeigt auf, wie sehr diese Lager im Nationalsozialismus Teil des lokalen Alltags waren. Alexandra Preitschopf, die den Beitrag über das ehemalige Außenkommando Hallein verfasst hat, Robert Obermair und Adelheid Schreilechner werden ihre Forschungsergebnisse am 29. April um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Hallein, Schöndorferplatz 6, vorstellen und für ein anschließendes Gespräch zur Verfügung stehen. (thf)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen