GSWB verdichtet und baut nicht auf der grünen Wiese
Burgfried bekommt neues Gesicht

HALLEIN (jw). Wie bereits im letzten Jahr angekündigt, bekommt der Stadtteil Burgfried, südlich des Friedhofs, ein ganz neues Gesicht. An der Neue-Heimat-Straße werden alte Häuser abgerissen und Neubauten errichtet. Die gemeinnützige GSWB setzt hier neue Maßstäbe in der Nachverdichtung, sodass keine grüne Wiese verbaut werden muss. Bisher gab es in den Häuser vier Wohnungen, die Neubauten werden dann doppelt so viele Wohneinheiten aufweisen.

Gebäude wird vierstöckig

Bisher gab es 62 Einheiten, bis ins Jahr 2014 werden es dann 132 sein. Vier Gebäude werden vierstöckig errichtet, sechs Gebäude dreistöckig. Außerdem sind die Wohnungen dann barrierefrei, neben Liftanlagen wird auch eine Tiefgarage errichtet. Die Wohnungsvergabe wird die Stadtgemeinde übernehmen. Die derzeitigen Mieter sind bereits in Ersatzwohnungen übersiedelt. Es gab aber mehrere Einwände der Anrainer. Sie befürchten durch die Ein- und Ausfahrt aus der Tiefgarage eine erhöhte Unfallgefahr, außerdem ein erhöhtes Verkehrsaufkommen und wünschen, dass der Baubestand erhalten bleibt.

Alle Einwände wurden geprüft und laut einem Gutachten ist alles rechtens und der Bebauungsplan muss nicht geändert werden. In der Zwischenzeit wurde bereits das erste Haus abgerissen und mit dem Neubau begonnen. Bürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ) und sein Vize Florian Scheicher (ÖVP) zeigten sich jedenfalls zufrieden, dass mit dem Bau bereits begonnen wurde und sehen eine beachtliche Lebensqualität für die künftigen Bewohner. Eine riesige Baustelle wird auch die „Grüne Mitte Hallein“ auf den ehemaligen Reisinger-Gründen.

Auf den 11.000 m² umfassenden Areal werden Wohnungen, Geschäfte und Räumlichkeiten für die danebenliegende HTL errichtet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen