Hallein
Drei Wege zur Kunst – eine Ausstellung

Albert Güntner, Robert Stickler und Tobias Baumgartner (v.l.).
9Bilder
  • Albert Güntner, Robert Stickler und Tobias Baumgartner (v.l.).
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

In Hallein stellen jetzt drei Künstler ihre Werke gleichzeitig aus, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

HALLEIN. Der Kunstraum pro arte war bestens besucht als Albert Güntner, Robert Stickler und Tobias Baumgartner ihre Werke präsentierten. Bis zum 29. Jänner werden die Gemälde aus Acrylfarben noch ausgestellt sein. Das Besondere dabei: Die Vernissage vereint drei unterschiedliche Künstler zu einer gemeinsamen Ausstellung.

"Spontane Aktion"

Albert ist Architekt, Tobias ist Bildhauermeister und selbstständiger Künstler, Robert ist Kunstpädagoge. Im Rahmen der "Kunstinsel" lernten sich die drei kennen: Dort, auf der Pernerinsel, arbeiteten alle drei im selben Raum an ihren Kunstwerken. Hier entstand dann schnell die Idee, doch einmal gemeinsam in Hallein auszustellen. Es sei eine "spontane Aktion" gewesen, so Kurator und Ausstellungsleiter Albert Güntner. Helga Besl, Leiterin des Tennengauer Kunstvereins, war es dann auch, die schließlich nach einem Anruf grünes Licht für eine Ausstellung im Kunstraum pro arte gab.

Drei Künstler, drei Zugänge

Jeder der drei Künstler hat einen eigenen Zugang zu seinen Werken: Tobias Baumgartner, der 2016 seinen Meisterabschluss als Bildhauer feiern konnte, malt vor allem Porträts. "Ich male, weil ich Emotionen transportieren will. Dort kann ich ins Detail gehen und nicht an der Oberfläche bleiben. Daher ist fotorealistisches Malen für mich besonders wichtig. Kunst bedeutet für mich beim Publikum Emotionen hervor zu rufen." Anders geht Albert Güntner an seine Werke heran: Der Architekt erweckt stille Gebäude mit knalligen Farben zum Leben. Sein Fazit: "Ohne Kunst wäre die Welt grau." Robert Stickler lässt sich von "Wahrnehmungen und Emotionen inspirieren" und malt dann bevorzugt Landschaften. Ein Gemälde hebt er besonders hervor: "Das Bild von den zwei gelben Steinen strahlt für mich Ruhe und Stabilität aus. Es stammt aus meiner Kindheit im Waldviertel, so finde ich Inspirationen." Die Ausstellung findet noch bis zum 29. Jänner im Kunstraum pro arte in Hallein statt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen