Echtes "Wildlife Feeling" in Hallein

Marc Stickler stellt seine Fotos, wie dieses von einem riesigen Walhai, in der Creativwerkstatt zur Schau.
5Bilder
  • Marc Stickler stellt seine Fotos, wie dieses von einem riesigen Walhai, in der Creativwerkstatt zur Schau.
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

HALLEIN (thf). Anfangs wollte er eigentlich Biologe werden. Bereits während des Studiums zog es ihn aber schon weit in die Ferne: Er studierte das Verhalten von Haien, Mensch-Wildtierkonflikten bei Berggorillas und im Okawangadelta hatte er plötzlich eine schwarze Mamba im Zelt. Die Eindrücke auf seinen zahlreichen Reisen hielt er fotografisch fest. Diese Leidenschaft, das Fotografieren von Natur und Tier, wurde für ihn immer mehr zur Bestimmung. "Die Vielfalt der Natur zu sehen und zu bestaunen, dass ist ein unglaubliches Gefühl", erklärt Marc Stickler. In der Creativwerkstatt in Hallein stellt er nun seine Werke aus.

Vier Meter Tigerhai

Der Beruf, den Marc Stickler gewählt hat, ist kein einfacher. "Es gibt Phasen, wo es sehr schwer ist. Aber das ist oft am wichtigsten: Dadurch schätzt man das Erreichte und hebt nicht ab." Auch das Verhältnis zu den Kollegen ist ihm wichtig. "Ich wollte immer mit anderen zusammenarbeiten, ich sehe das nicht als Konkurrenz. Ich habe mein Netzwerk, man hilft sich gegenseitig." Was macht Marc Stickler eigentlich, wenn er nicht gerade mit einem vier Meter langen Tigerhai auf Tauchstation geht? "Ich fotografiere auch auf Hochzeiten, in Hotels und auf Privatveranstaltungen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen