Einmal selber Pistenbully fahren

Matthias Ebner, Betriebsleiter-Stellvertreter in der Gaißau, zeigt im Pistenbully 300 vor, wie es geht.
3Bilder
  • Matthias Ebner, Betriebsleiter-Stellvertreter in der Gaißau, zeigt im Pistenbully 300 vor, wie es geht.
  • hochgeladen von Theresa Kaserer

KRISPL-GAISSAU (tres). "Viele Leute glauben ja, es ist eh nichts dabei, ein Pistenraupenfahrer zu sein, aber das stimmt nicht: Ich bin es keinem neidig, wenn er da stundenlang drin sitzt, bei jedem Wetter, oft bei Nebel, im Dunkeln und zu einer Zeit, wenn sonst niemand am Berg ist", sagt Martin Wallmann, Betriebsleiter der Gaißauer Bergbahnen.

Naturschnee macht Probleme

Wenn Schnee fällt, beginnt der Arbeitstag schon um 4.00 Uhr früh. Die Kunst ist es, einen schönen Schneeteppich zu zaubern, besonders dann, wenn nur wenig Schnee zur Verfügung steht. Im Gaißauer Skigebiet gibt es keine Schneekanonen. "Es ist viel schwieriger, eine Naturschneepiste zu präparieren als eine aus Kunstschnee", erklärt Wallmann. Kunstschnee ist nämlich kompakter.

Am Steuer des "Bullys"

Matthias Ebner, Betriebsleiter-Stellvertreter in der Gaißau, zeigt im Pistenbully 300 vor, wie es geht: Ständig hält er die Augen offen nach aperen Stellen. Dann wird mit der Fräse vorne Schnee gesammelt, vor die Stelle gelegt und mit der Pistenraupe und der hinteren Fräse drübergerollt. Dass das schwieriger ist, als es ausschaut, kann in der Gaißau jeder selbst ausprobieren.

Um 250 Euro kann man (nach Vereinbarung unter Tel. 06240 20 70) nämlich selbst mit dem Pistenbully fahren - und dieses Angebot ist heiß begehrt! Speziell bei Frauen: "Allerdings fahren sie sehr selten selbst. Sie schenken es meistens ihren Männern, als besonderes Geschenk", weiß Wallmann.

Autor:

Theresa Kaserer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.