Lokales
FALSTAFF Restaurantguide 2019: Döllerer erkocht sich Pluspunkt

2Bilder

Döllerer (Golling), Obauer (Werfen), Ikarus (Salzburg) und Senns (Salzburg) sind laut Falstaff Restaurantguide die Top-Lokale im Land.

GOLLING. Der Falstaff Guide 2019 zeichnet dieses Jahr kontinuierliche Exzellenz sowie erstmals auch eine besonders nachhaltige Arbeitsweise aus. In Salzburg konnten sich Döllerer in Golling (hat sich verglichen mit 2018 einen Pluspunkt erkocht) und Obauer in Werfen mit jeweils 99 Punkten durchsetzen und führen nun das Ranking an. Mit 98 Punkten liegt das Resaturant Ikarus im Hangar 7 auf Platz zwei, gefolgt vom Senns Restaurant im Gusswerk (96 Punkte). 

Top-Restaurants in Salzburg

  • 1. Döllerer: 99
  • 1. Obauer: 99
  • 2. Ikarus Hangar-7: 98
  • 3. Senns Restaurant: 96
  • 4. Das Maier: 95
  • 4. Mesnerhaus: 95
  • 4. Pfefferschiff: 95
  • 5. Sonnhof Vitus Cooking: 94
  • 6. Döllerers Wirtshaus: 94
  • 6. Mayer’s auf Schloss Prielau: 94
  • 7. Esszimmer: 93
  • 7. Salzburger Stube: 93
  • 7. The Glass Garden: 93
  • 8. Schloss Fuschl: 93
  • 9. Erlhof: 91

Österreichweite Wertung

Mehr als 255.000 Votings von rund 18.800 Gästen hat die FALSTAFF-Redaktion für den neuen Restaurantguide erhalten, bewertet wurden die Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente. Bewährte Nummer eins ist auch in diesem Jahr wieder das „Steirereck“ im Wiener Stadtpark.

Nationale Höchstwertung

  • 1. Steirereck: 100
  • 2. Döllerer: 99
  • 2. Landhaus Bacher: 99
  • 2. Obauer: 99
  • 2. Silvio Nickol: 99
  • 2. Simon Taxacher: 99
  • 3. Mraz & Sohn: 98
  • 3. Rote Wand Chef’s Table im Schualhus: 98
  • 3. Saag: 98
  • 4. Ikarus Hangar-7: 98
  • 4. Paznauner Stube Trofana Royal: 98
  • 5. Die Weinbank – Restaurant: 97
  • 5. Stüva: 97
  • 5. T.O.M. Pfarrhof: 97
  • 6. Griggeler Stuba: 97
  • 7. Amador: 96
  • 7. Bootshaus Restaurant: 96
  • 7. Senns Restaurant: 96
  • 8. Almhof Schneider: 96
  • 8. Tannenhof: 96
  • 9. Gut Purbach: 95
  • 9. Konstantin Filippou: 95
  • 9. Le Ciel by Toni Mörwald:95
  • 9. Mühltalhof: 95
  • 10. Alexander: 95
  • 10. Aurelio’s: 95
  • 10. Das Maier: 95

„Die Qualität der österreichischen Gastronomie hat in den vergangenen Jahren insgesamt spürbar zugelegt und die heimische Restaurantszene ist heute so bunt wie noch nie. Egal, ob im Luxusrestaurant, Gasthaus, Weinbistro oder Ethno-Lokal, immer mehr junge und hoch motivierte Köche, die oft im Ausland gelernt haben, verblüffen heute in den Küchen mit zum Teil kühnen Kreationen. Daneben haben wir aber gleichzeitig auch erfahrene Herdvirtuosen, die seit gefühlten Ewigkeiten unbeirrbar ihren Weg gehen und konstant höchste Qualität liefern. Was für eine genussvolle Mischung!“, so Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam.

Sonderpreis für Nachhaltigkeit

Mit dem Vöslauer Award für Nachhaltigkeit & Innovation wird 2019 erstmals ein Sonderpreis dem Thema Nachhaltigkeit (Innovation) gewidmet. Der erste Preisträger in dieser Kategorie ist Josef Floh mit seinem „Floh“ in Langenlebarn in Niederösterreich. „Radius 66“ heißt das Konzept seiner Gastwirtschaft und es steht für die enge Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten, wodurch Zutaten aus einem Umkreis von 66 Kilometern bezogen werden. Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst kommen ebenso aus der Region wie die Einrichtung der Gaststube – und der Erfolg gibt ihm Recht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen