Gesunde Kinder sind gern in Bewegung

Die Pädagogen durften sich in Selbsterfahrung üben.
3Bilder
  • Die Pädagogen durften sich in Selbsterfahrung üben.
  • Foto: AVOS
  • hochgeladen von Sarah Kraushaar
Wo: Universitäte- und Landessportzentrum Rif/Salzburg, Hartmannweg 4, 5400 Hallein auf Karte anzeigen

Gesunde Kinder lieben Bewegung und sollen dieses Bedürfnis ausleben, denn das ist für ihre optimale Entwicklung wichtig. Wie die Lust an der Bewegung spielerisch vermittelt werden kann, konnten Kindergarten-Pädagogen bei einer Tagung unter dem Moto "Gesundheit bewegt" im Landessportzentrum Rif erleben. „Bewegung ist eines der wichtigsten Dinge, um gesund zu bleiben“, ist SGKK-Obmann Andreas Huss, einer der zahlreiche Ehrengäste der Veranstaltung, überzeugt.

Begeisterung weitergeben
Und damit Pädagogen ihre Kompetenzen in Sachen Gesundheit ausbauen können, hat der Arbeitskreis Vorsorge Medizin Salzburg (AVOS) zusammen mit dem Land Salzburg und der BVA im Jahr 2010 die Initiative "Gesunder Kindergarten" ins Leben gerufen. Zu den fünf Themenbereichen „Ernährung“, „Bewegung“, „Umwelt & Sicherheit“, „Lebenskompetenz“ und „Pädagogen-Gesundheit“ werden die teilnehmenden Kindergärten im Lauf von zwei bis drei Jahren geschult. Nicht nur in Vorträgen, sondern auch in Bewegungsworkshops durften die Teilnehmer der Tagung in Rif ihre Begeisterung an der Bewegung (wieder)entdecken. Sie sollen diese Begeisterung an die Kinder weitergeben und fördern können.

Rangeln, klettern, Kräftemessen
Kinder sind in ihrem Bewegungsdrang manchmal nicht zu stoppen und brauchen eine gute Begleitung, gerade wenn es ums Kräftemessen geht. Da ist es sehr hilfreich, wenn die Betreuerinnen in diesen alltäglichen Situationen angemessen reagieren können. In Vorträgen und Workshops bot die Tagung ein ganzheitliches Spektrum an Themen an: Von Gewaltprävention über Entspannungstechniken wie Lachyoga bis zur Partnerakrobatik konnten die Pädagogen selbst viele Ansätze ausprobieren.

Initiative "Gesunder Kindergarten"
Die AVOS-Initiative wird vom Salzburger Gesundheitsförderungsfonds finanziert und gemeinsam mit der BVA als Partner durchgeführt. Die Gesundheitsbeauftragten sind Pädagogen aus den Kindergartenteams, die beim Thema Gesundheit erste Ansprechpartner in den Einrichtungen sein werden. Derzeit nehmen 56 Kindergärten an dem dreijährigen Zertifikatsprogramm teil, Ziel ist, bis 2020 ein Viertel aller Salzburger Kindergärten ins Programm aufzunehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen