Turnen
Halleiner Turnerinnen bei der TeamGym Europameisterschaft

v.l. Stefanie Noppinger und Alexandra Huber in ihrer natürlichen Umgbung – der Turnhalle.
3Bilder
  • v.l. Stefanie Noppinger und Alexandra Huber in ihrer natürlichen Umgbung – der Turnhalle.
  • Foto: Stefanie Noppinger
  • hochgeladen von Karina Langwieder

HALLEIN, ODIVELAS. Zwei Halleiner Turnerinnen dürfen zur TeamGym Europameisterschaft fahren, die vom 17. Oktober bis 20. Oktober 2018 in Odivelas, Portugal stattfindet.

Das sind die Kandidatinnen

Stefanie Noppinger, die bereits seit der TV-Show "Ninja Warrior" weit über die Salzburger Grenzen hinaus bekannt ist, tritt bei der Meisterschaft gegen neun europäische Nationen an. Wei der Sendung erreicht die Halleinerin als einzige Frau das Finale. Noppinger begann bereits in der Kindheit mit dem Turnen und holte mehrere Landes- sowie Staatsmeistertitel im Kunstturnen. Mit dabei ist auch Turnkollegin Alexandra Huber, ebenso Teil des Österreichischen Elite-Teams. Auch Alexandra Huber begann im Kindesalter zu turnen und profitierte von den Trainings mit dem Salzburger Landestrainer. Sie entschied sich gegen eine Karriere im Leistungssport Kunstturnen, blieb aber dem Turnsport treu und holte mehrere Bundesmeistertitel im Turn10. Heimatverein der beiden Frauen ist der Halleiner Turnverein.

So wurden sie ausgewählt

Die beiden Mädels wurden im Rahmen einer neuen Initiative des Österreichischen Fachverbands für Turnen ausgewählt. Ziel dieser war, eine Mannschaft aus den besten Teamturnerinnen des Landes zusammen zu stellen. Stefanie und Alexandra nahmen an mehreren Sichtungstrainings teil und wurden schließlich für das Nationalteam bestimmt. Um die Choreographie und geforderte Elemente zu perfektionieren, trainierten die beiden Turnerinnen bis zu vier Mal pro Woche.

Die Disziplinen beim TeamGym

Im TeamGym, auch als „Team-Turnen“ bekannt, tritt eine Mannschaft aus maximal zwölf Turnern in drei Disziplinen an. Die erste davon ist Akro Showtanz, bei dem die gesamte Mannschaft eine Choreographie zu instrumentaler Musik zeigt, die verschiedene Elemente aus Turnen, Tanz und Akrobatik beinhaltet. Beim Tumbling, der zweiten Disziplin, verdeutlichen vier bis sechs Mannschaftsmitglieder ihr akrobatisches Können. Saltis und Schrauben auf einer Sprungbodenbahn sind hier keine Seltenheit. Minitrampolin ist die dritte Disziplin. Hier turnt wieder nur eine Auswahl des Teams verschiedene spektakuläre Sprünge.

Autor:

Karina Langwieder aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.