Musikum Hallein
In schwierigen Zeiten hilft die Musik den Kindern

Auch für die Lehrer des Musikums Hallein ist die derzeitige Situation neu. Sie wollen aber auch in solchen Zeiten einen alternativen Musikunterricht für ihre Schüler anbieten.

HALLEIN. "In dieser schwierigen Zeit ist es besonders für die Kinder sehr wichtig, dass sie den Spaß an der Musik und am Musizieren mit ihrem Instrument nicht verlieren. Sie lieben es, wenn Eltern mit ihnen gemeinsam musizieren oder singen. Musik bringt Menschen zusammen und sie wirkt direkt auf unsere Gefühlswelt ein", weiß Alexander Rainer, der neue Direktor des Musikums Hallein. Musizieren erzeugt Emotionen und hat motivierende Wirkung. Gerade Kinder können ihre Gefühle auch musikalisch ausdrücken. Aus diesem Grund versuchen die Lehrer den Kontakt zu den Schülern aufrecht zu halten und einen alternativen Unterricht anzubieten.

Individueller Online Unterricht

Nicht immer haben Lehrer und Schüler die gleichen technischen Vorraussetzungen, mit denen sie arbeiten können. Außerdem bringen verschiedene Instrumentengruppen unterschiedliche Anforderungen und somit auch verschiedene Unterrichtsmethoden mit sich. Beim Fernunterricht sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt – egal ob via Handy oder Videokonferenzen. Die Unterrichtsmethoden des Musikums können individuell, je nachMöglichkeiten und Bedürfnissen der Schüler, angepass werden. Um das Ganze zu ermöglichen, müssen aber die Eltern ihre Sprösslinge unterstützen und sie beim Musizieren fördern sowie fordern.

Musikalische Struktur in die Tagesordnung bringen

"Das Üben und Musizieren sollte ein fix eingeplanter Tagespunkt sein. Gerade jetzt ist es wichtig die Kinder zu motivieren. Die Lehrer des Musikums Hallein stehen nicht nur ihren Schülern sondern auch den Eltern mit Tipps und Tricks zum Üben und Musizieren zur Verfügung", verrät Rainer. "Ich bin überzeugt, dass wir mit einer guten Zusammenarbeit uns und unsere Kinder gut durch diese schwierige Zeit führen werden", denkt auch Direktor Josef Grabner.

Mehr News aus dem Tennengau gibt es >>hier.<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Karina Langwieder aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen