Kirche am Georgenberg doch älter als gedacht

Neue Erkenntnisse rund um den Georgenberg.
  • Neue Erkenntnisse rund um den Georgenberg.
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

KUCHL. Das Museum in Kuchl begibt sich auf die Spuren des heiligen Severin. Dank der C14-Methode konnte nachgewiesen werden, was seit langem nur als Gerücht galt. Am Georgenberg unter der Kirche St. Georg befand sich tatsächlich jene Kirche, in welcher der heilige Severin seine Predigten hielt. Ein Rätsel mehr rund um das spätrömisch-frühmittelalterliche Cucullis/Kuchl ist damit gelöst. Die zahlreichen, und der Allgemeinheit großteils unbekannten Grabungen, die seit 1876 im Kuchler Tal durchgeführt wurden sowie die aktuellen Forschungen des Museumsvereins im Rahmen des Projektes „Archäologie Georgenberg“ bilden die beiden Themenschwerpunkte der neuen Ausstellung. In Zusammenarbeit mit einigen der führenden Archäologen im Land Salzburg entstand eine Ausstellung, die über die Grabungsgeschichten der wichtigsten Fundorte im Kuchler Raum informiert. Der archäologische Siedlungsschwerpunkt Georgenberg, die römischen Gutshöfe Irlerbauer und Scharfetter und auch die prähistorischen Fundplätze Penznbichl, Rehrlpalfen und Nikolausberg werden eingehend beschrieben und in Verbindung mit, an den jeweiligen Fundplätzen geborgenen, Exponaten übersichtlich präsentiert. Auch der jüngeren und älteren Geschichte entlang der Taugl ist ein eigener Bereich gewidmet. Aktuelle Forschungsergebnisse aus der wissenschaftlichen Aufarbeitung von Altgrabungen aus den Jahren 1962/63 durch die Uni Salzburg.

Autor:

Thomas Fuchs aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.