Lange Sperre der A 10

Die A 10 wird zwischen Puch und Hallein generalsaniert. Dadurch wird jeweils eine Fahrbahn komplett gesperrt.
  • Die A 10 wird zwischen Puch und Hallein generalsaniert. Dadurch wird jeweils eine Fahrbahn komplett gesperrt.
  • hochgeladen von Josef Wind

HALLEIN (jw). In den nächsten drei Jahren wird die Tauernautobahn von Puch bis nach Hallein einer Generalsanierung unterzogen. Das bedeutet eine Totalsperre der A 10 jeweils in eine Fahrtrichtung. Nach den Ferien, im Herbst, wird begonnen, die Baustelle einzurichten und die Mittelleitschiene abzubauen.

Viel Raum wie möglich

Die Asfinag hat nach einem Gespräch mit Bürgermeister Gerhard Anzengruber zugesagt, jeweils so viel Raum wie möglich für die Fahrbahnen zur Verfügung zu stellen. So wird man die Fahrbahn von 12,30 auf 12,50 Meter erweitern, um breitere Spuren für mehr Sicherheit zu erreichen.

Verkehrschaos befürchtet

Doch gerade zu den Reisezeiten werden lange Staus an der Tagesordnung stehen. Das heißt aber auch, dass ein starker Umgehungsverkehr von Golling bis nach Anif vorprogrammiert ist. Am stärksten betroffen werden die B 159 und die Halleiner Landesstraße zwischen Puch und Hallein sein. Dazu kommt das Nadelöhr der Keltenstadt mit Hagerkreuzung und Pernerinsel bis nach Kaltenhausen. Es wird befürchtet, dass an gewissen Tagen der innerstädtische Verkehr zum Erliegen kommt. Bereits jetzt kommt es oft zu einem massiven Verkehrsaufkommen. Der Verkehr von Golling Richtung Salzburg könnte durch die Ampeln vor dem Ofenauer- bzw. Hieflertunnel halbwegs gesteuert werden. In Richtung Süden scheint es kein Konzept zu geben. Die Autos werden in Anif bzw. Urstein abfahren und sich Richtung Hallein bewegen.

Lösungen werden gesucht

„Wir sind uns alle der Brisanz bewusst. Der Baustellenabschnitt ist fünf Kilometer lang und an starken Reisetagen fahren rund 100.000 Autos auf dieser Strecke“, so Bürgermeister Gerhard Anzengruber, der mit der Asfinag und der Exekutive nach Lösungen sucht. Gerade an starken Reise-Wochenenden gibt es jetzt schon massive Beeinträchtigungen. Sogar über den Adneter bzw. Vigauner Riedl wälzt sich der Verkehr. Die Asfinag investiert zwischen Hallein und Puch rund 34 Millionen Euro.

Autor:

Josef Wind aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.