Lesung "Fast so was wie Liebe"

Zu Schreiben beginnt die zweifache Mutter während der Karenzzeit und widmet sich seither der Belletristik, insbesondere der unterhaltsamen Frauenliteratur.
  • Zu Schreiben beginnt die zweifache Mutter während der Karenzzeit und widmet sich seither der Belletristik, insbesondere der unterhaltsamen Frauenliteratur.
  • Foto: Bina Kratsch
  • hochgeladen von Daniela Jungwirth
Wann: 22.06.2017 19:00:00 Wo: Buchhandlung Leseträume, Hallein auf Karte anzeigen

Man nehme eine alte Clique, würze sie mit Zwangsscheidungen, Botox-Müttern und spirituellen Überflutungen, verfeinere sie durch eine alte Liebesgeschichte, die mehr alte, explosive Emotion beinhaltet als ein C4-Paket und lasse sie verschmelzen in einen Gedichte-Wettbewerb, den Liebe, Wut und Trauer dominieren.

Alles in allem ergibt sich daraus eine spannende und lustige Geschichte, in der sich die Hauptfiguren, Mark und Nicola, anfangs weder verbiegen, noch leiten lassen. Eine Psychologin, der es Spaß bereitet, den beiden auf den Zahn zu fühlen, hilft ihnen dabei, sich wieder anzunähern, indem sie lernen, über ihre verletzten Gefühle zu sprechen.

Ein erfrischendes und amüsantes Buch, welches eine Liebesgeschichte erzählt, die zwar lange vergangen, aber nicht vergessen ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen