Umbau
Salzwelten Dürrnberg erfinden sich jetzt neu

Pfannmeister Gernot Schuh ist für die Verwandlung der Sole aus dem Dürrnberg in Salz zuständig.
3Bilder
  • Pfannmeister Gernot Schuh ist für die Verwandlung der Sole aus dem Dürrnberg in Salz zuständig.
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Nicht nur, dass es wieder Salz vom Dürrnberg gibt, die Salzwelten stehen vor dem kompletten Umbau.

HALLEIN. Schon die Kelten schlugen das "weiße Gold" mit der Hacke aus dem ergiebigen Dürrnberg. Bis den Halleinern im Mittelalter eine geniale Idee kam: Was, wenn man die Salzstätten einfach mit Wasser flutet, das Wasser anschließend in die Stadt leitet und es dann so lange erhitzt, bis nur das Salz übrig bleibt? Diese Technik aus dem Mittelalter machen sich die Salzwelten heute wieder zunutze.

"Die Sole stammt aus dem 'Wolf-Dietrich-Erbstollen'. Wir erhitzen sie 'nur' auf 68 Grad, sodass sich Kristalle bilden und diese absinken", erklärt Pfannmeister Gernot Schuh. Durch die geringe Hitze entsteht kein feinkörniges Massenprodukt, sondern grobkörniges "Gourmetsalz", das zur Verfeinerung von Speisen gedacht ist. An genügend Sole mangelt es am Dürrnberg nicht. "Der Berg ist durch den jahrhundertelangen Abbau stellenweise völlig durchlöchert. Wir müssen die Sole im Erbstollen sammeln, sonst würde sie in die Salzach fließen", erklärt Gernot Schuh. Immer noch spielt der Erhaltungsbergbau eine große Rolle, denn die zahllosen Stollen im Berg müssen auch heute noch ständig gewartet und erhalten werden.

Salzwelten bauen um

Aber die neue "Salzmanufaktur" ist nur der Anfang eines umfangreichen Projekts. "Von Mitte September 2020 bis voraussichtlich April 2021 werden die Salzwelten am Dürrnberg wegen Umbau geschlossen sein", erklärt Manfred Mader, Standortleiter der Salzwelten Salzburg. Grund dafür war zunächst, dass die Decke des Salzsees um einen Meter verringert werden muss. "Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um die ganze Präsentation auf neue Beine zu stellen. Die Inszenierung wird modernisiert und sich rundum verändern. Auch das Keltendorf wird umgebaut werden. Es wird einen 'Previewraum' geben, wo sich Besucher vorab informieren können."

>> Tipp: Mehr zu den Salzwelten findest du HIER

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen