Verdienter Tennengauer ausgezeichnet

Das LEBENSRETTUNGS-VERDIENSTZEICHEN des LANDES SALZBURG wird verliehen an:
Gruppeninspektor Rudolf GOLLACKNER aus Hallein-Rif,
Inspektor Christoph RIEDLECKER aus Eben im Pongau.
  • Das LEBENSRETTUNGS-VERDIENSTZEICHEN des LANDES SALZBURG wird verliehen an:
    Gruppeninspektor Rudolf GOLLACKNER aus Hallein-Rif,
    Inspektor Christoph RIEDLECKER aus Eben im Pongau.
  • Foto: LMZ Franz Neumayr
  • hochgeladen von Sylvia Schober

ABTENAU/HALLEIN (sys). "Aufeinander zu schauen und sich einander anzunehmen, gehört ebenso zu unserer Kultur wie das Danke sagen", betonte LH Wilfried Haslauer bei einem Festakt für verdiente Persönlichkeiten in der Salzburger Residenz. Dabei wurden auch einige Tennengauer ausgezeichnet. So erhielt Herbert Bachler aus Abtenau das "Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg". Mit dem Pro-Caritate-Verdienstzeichen wurde Schwester Maria Klara Berlinger aus Oberalm ausgezeichnet. Das Lebensrettungs-Verdienstzeichen des Landes Salzburg wurde an Gruppeninspektor Rudolf Gollackner aus Hallein-Rif verliehen. Mit dem Berufstitel Hofrat wurde Josef Egger aus Oberalm ausgezeichnet, mit dem Berufstitel Regierungsrat Jean-Daniel Sturm aus Hallein. Das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhielt Christin Fiedler aus Hallein.

Den Berufstitel Hofrat erhalten:
Dipl.-Ing. Josef EGGER aus Oberalm
Dipl.-Ing. Josef Egger übt die Leitung der Landesforstdirektion und der der Zahlstelle der Agrarmarkt Austria für forstliche Maßnahmen seit vielen Jahren mit großem Engagement und Umsicht aus.

Den Berufstitel Regierungsrat erhalten:
Jean-Daniel STURM aus Hallein
Jean-Daniel Sturm ist seit Juli 2009 Experte und Koordinator für Datenverarbeitung und für die Datenverarbeitungsprogramme der Abteilung Soziales für die Anwender- und Systembetreuung verantwortlich. Auch die Statistikerstellung und das Datenmanagement gehören zu seinem Aufgabenbereich.

Das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhalten: Christin FIEDLER aus Hallein
Neben zig Staatsmeistertiteln im Kickboxen, Boxen, Muay Thai und K1-Kickbox belegte Christin Fiedler bei Weltmeisterschaften Top Platzierungen und viele Podestplätze. Sie feierte ihren größten Erfolg im Jahr 2015. Bei den K1-Worldchampionship Gewichtsklasse bis 56 Kilo in Belgrad/Serbien wurde sie Vizeweltmeisterin.

Das PRO CARITATE-VERDIENSTZEICHEN des LANDES SALZBURG erhalten: Schwester Maria Klara BERLINGER aus Oberalm
Schwester Maria Klara Berlinger ist ehrenamtlich in der Begleitung von schwerkranken Menschen und deren Angehörigen tätig. Seit 1995 ist sie zudem ehrenamtliche Begleiterin in der Krankenhausseelsorge im Landeskrankenhaus.

Das Große Verdienstzeichen des Landes wird verliehen an: Dipl.-Päd. Herbert BACHLER aus Abtenau
Dipl.-Päd. Bachler hat sich als langjähriger Werkstättenleiter im Bereich Elektronik im Werkschulheim Felbertal große Verdienste erworben. Durch seinen unermüdlichen Einsatz ist es ihm gelungen, den technischen Standard des Werkschulheims Felbertal entscheidend weiterzuentwickeln.

Das LEBENSRETTUNGS-VERDIENSTZEICHEN des LANDES SALZBURG wird verliehen an:
Gruppeninspektor Rudolf GOLLACKNER aus Hallein-Rif
Inspektor Christoph RIEDLECKER aus Eben im Pongau
Gruppeninspektor Gollackner und Inspektor Riedlecker wurden am 27. Dezember 2016 von der Bezirksleitstelle Hallein über Notruf verständigt, dass eine männliche Person in der Salzach treibe. Da die Uferböschung an jener Stelle äußerst steil ist, wurde ein sofortiger Bergungsversuch eingeleitet, da sich der Gesundheitszustand des im eiskalten Wasser treibendenden Mannes dramatisch verschlechterte. Inspektor Riedlecker und Gruppeninspektor Gollackner haben unter Einsatz des eigenen Lebens einem anderen Menschen das Leben gerettet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen