Hallein
Verschollene Kreuzigungsfiguren kehren an ihren Platz zurück

Peter Hartl lässt die Passionsfiguren wieder "auferstehen".
3Bilder
  • Peter Hartl lässt die Passionsfiguren wieder "auferstehen".
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Die beschädigten Passionssfiguren in Hallein Kaltenhausen werden jetzt restauriert. Davor mussten sie aber erst einmal wiedergefunden werden.

KUCHL/HALLEIN. Jesus am Kreuz und die zwei weiteren Verurteilten: Diese bekannten Passionsfiguren wurden von Bernhard Prähauser für die Stadt Hallein im Jahr 1980 gestaltet. "Der Kunststil lehnt sich an den Expressionismus an, sie sind übersteigert um das Leiden von Jesus  erfahrbar zu machen", erklärt der Bildhauer und freischaffende Künstler Peter Hartl aus Kuchl. Hartl war ein Schüler Prähausers gewesen und hat bei den Figuren selbst mitgewirkt. Deshalb habe er auch eine persönliche Beziehung zu den Figuren entwickelt, erklärt Hartl. Die Renovierung der arg in Mitleidenschaft gezogenen Figuren ist ihm daher ein Anliegen. Das ursprünglich helle Zirbenholz soll wieder besser sichtbar gemacht werden, fehlende Teile – Finger, Dornen, etc. – möchte Peter Hartl ersetzen. 

Abgelegt und verschollen

Dass die Passionsfiguren an ihren ursprünglichen Ort – Hallein Kaltenhausen, etwas nördlich der Leprosenkapelle – zurückkehren können ist für Peter Hartl  ein wichtiger Schritt der Kulturbewahrung. Dass die Statuen wieder "auferstehen" können, war allerdings lange nicht so sicher. Erst den unermüdlichen Nachforschungen von Michael Neureiter ist es zu verdanken, dass die Statuen gefunden werden konnten: Sie waren 2010 abmontiert und im Wirtschaftshof Hallein deponiert worden. 

Prähauser wäre hundert geworden

Peter Hartl übernimmt die Renovierungsarbeiten in seiner Werkstatt in Kuchl. Läuft alles wie geplant, stehen die Figuren erstmals seit zehn Jahren wieder an ihrem Ursprungsort, Mitte November schätzt Hartl. Diese Datum passt auch gut zu einem Jubiläum: 2020 wäre der Halleiner Bildhauer Bernhard Prähauser 100 Jahre alt geworden. 

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen