Bezirksblätter kommen trotz Hochwassers
Wenn die Post ausbleibt, wird eben persönlich zugestellt

Rußbachs Bürgermeister Karl Huemer freute sich über die persönliche Versorgung mit aktuellen Nachrichten aus der Region.
  • Rußbachs Bürgermeister Karl Huemer freute sich über die persönliche Versorgung mit aktuellen Nachrichten aus der Region.
  • Foto: Foto: Theresa Kaserer
  • hochgeladen von Theresa Kaserer-Peuker

RUSSBACH (tres). Auch wenn die Österreichische Post AG nicht nach Rußbach kommt, die Bezirksblätter kommen trotzdem! Die Post wollte nämlich den momentanen Umweg nach Rußbach am Pass Gschütt über Bad Ischl nicht leisten und so blieben die Postkästen der RußbacherInnen leer - auch ohne Bezirksblätter. 

Bezirksblätter-Marketingleiterin Theresa Kaserer hat sich daher ins Auto gesetzt und die Lammertaler Gemeinde über den Umweg von Bad Ischl mit genügend Bezirksblätter Tennengau-Ausgaben versorgt.

Die Zufahrtsstraße ist zerstört

Seit 29. Juli ist die Pass Gschütt Straße wegen Hochwasserschäden in und von Richtung Abtenau an mehreren Stellen zerstört. "Es wird wohl noch bis nächste Woche dauern, bis man uns wieder von beiden Seiten erreichen kann", bedauert Bürgermeister Karl Huemer, dessen Keller zuhause ebenfalls unter Wasser steht. 

Jeder in Rußbach kann sich nun diese Woche im örtlichen Gemeindeamt und beim TVB Rußbach seine Bezirksblätter kostenlos abholen.

Die Bezirksblätter wünschen allen Tennengauern viel Freude beim Lesen und den Rußbachern, dass sie hoffentlich bald auch wieder von der Tennengauer Seite aus erreichbar sind: Noch viel Durchhaltevermögen und alles Gute!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.