Kuchl
Zahlreiche Schwerfahrzeuglenker wurden angezeigt

SYMBOLBILD. Immer wieder gibt es Anzeigen bei Schwerfahrzeuglenkern.
  • SYMBOLBILD. Immer wieder gibt es Anzeigen bei Schwerfahrzeuglenkern.
  • Foto: Land Tirol/Oswald
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Die Mängel von Schwerfahrzeugen sind an der Kontrollstelle Kuchl immer wieder ein Grund für Anzeigen, dieses Mal sogar in 104 Fällen.

KUCHL. Mitte Oktober wurden an zwei Tagen unter Mitwirkung von technischen Sachverständigen bei der Kontrollstelle in Kuchl von der Verkehrspolizei Mängel an Schwerfahrzeugen überprüft. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor. Insgesamt werden laut Polizei 104 Anzeigen erstattet. Bei fünf Kraftfahrzeugen mussten die Kennzeichen abgenommen werden, da diese nicht verkehrssicher waren. Drei Fahrzeuge waren überladen. Insgesamt hoben die Verkehrspolizisten von 22 Lenkern eine vorläufige Sicherheitsleistung ein.

Autor:

Thomas Fuchs aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.