380 kV-Leitung: Die Ortschefs stellen nun drei Bedingungen

Keine Leitungsfreunde: Der Bad Vigauner Gemeinderat Michael Neureiter und die Bürgermeister Andreas Wimmer (Kuchl), Wolfgang Auer (Adnet), Raimund Egger (Bad Vigaun) und Anton Kaufmann (Golling).
  • Keine Leitungsfreunde: Der Bad Vigauner Gemeinderat Michael Neureiter und die Bürgermeister Andreas Wimmer (Kuchl), Wolfgang Auer (Adnet), Raimund Egger (Bad Vigaun) und Anton Kaufmann (Golling).
  • hochgeladen von Theresa Kaserer

TENNENGAU (tres). Beim Thema 380-KV-Leitung pochen die elf Tennengauer ÖVP-Bürgermeister weiter auf Einhaltung des Landeselektrizitäts-Gesetzes (LEG). Zu den ständigen Diskussionen über verschiedene Trassenvarianten zur Errichtung der 380-KV-Leitung im Tennengau haben die Bürgermeister nun eine ganz klare und unabdingbare Vorgangsweise festgelegt: Erstens sei das Landeselektrizitäts-Gesetz (LEG) auf jeden Fall einzuhalten, zweitens müssten alle Varianten ernsthaft und detailliert geprüft und in einer „Plus/Minus-Liste“ dargestellt werden und drittens könne nur jene Variante realisiert werden, die so wenig Menschen wie möglich betrifft und technisch umsetzbar ist.

„Der Verbund ist nun gefordert“
„Um dieses Thema professionell aufzubereiten ist es auch notwendig, allfällig neu entwickelte Alternativvarianten nicht nur im Detail zu prüfen, sondern den Initiatoren dieser Varianten auch ihr technisches Know-how zur Verfügung zu stellen. Hier ist der Verbund gefordert“, betont Bgm. LAbg. Christian Stöckl.

Thema schlägt weiter Wellen
Seit Monaten schlägt das Thema 380-KV-Leitung hohe Wellen, das Vorgehen des Verbundes, Bürgermeister und Betroffenen nur teilweise in die Planungen mit einzubeziehen, hat zu großem Unmut geführt. „In einer so sensiblen Frage ist mit offenen Karten zu spielen, die Bevölkerung und die Verantwortlichen vor Ort sind endlich bestmöglich einzubinden. Wir sind bereit, das Thema sachlich zu diskutieren, die Notwendigkeit der Leitung scheint unumstritten. Dabei erwarten wir uns aber vom Verbund die Einhaltung unserer Bedingungen“, erklärt Kuchls Bgm. Andreas Wimmer.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Theresa Kaserer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.