"Jetzt hat er sein Prestige-Objekt"

Am Gemeindezentrum Kuchl wird emsig gebaut. Im Herbst 2013 soll es fertig sein.
3Bilder
  • Am Gemeindezentrum Kuchl wird emsig gebaut. Im Herbst 2013 soll es fertig sein.
  • hochgeladen von Theresa Kaserer-Peuker

KUCHL (tres). "Ich habe immer gesagt, dass am Ende des Tages das Gemeindezentrum 5 Millionen Euro - nicht wie vom Bürgermeister immer behauptet 3,75 Millionen - kosten wird", sagt VBgm. LAbg. Roland Meisl (SPÖ): "Dafür habe ich Watschen von der ÖVP bekommen und wurde als "Mini-Münchhausen" beschimpft. Jetzt haben wir es Schwarz auf Weiß, dass ich Recht hatte."

ÖVP genehmigte die Kosten

In der Juli-Ausgabe der ÖVP-Zeitung von Bgm. Andreas Wimmer sei noch zu lesen gewesen, dass die Gesamterrichtungskosten 3,75 Millionen Euro betragen. Doch nun, seit der genauen Kostenabrechnung von Architekt Tom Lechner und der ersten Ausschreibung (Baumeister- und Zimmererarbeiten), weiß man, dass die Errichtungskosten des neuen Gemeindezentrums 4,9 Millionen betragen werden.

"Und darin sind noch nicht einmal Kosten wie jene für den Grund, den Abbruch des alten Gebäudes, die Einrichtung und die Vorplatzgestaltung enthalten", zählt Meisl auf und meint weiter: "Jetzt hat der Bürgermeister sein Prestigeobjekt, das er angeblich nie haben wollte. Man kann nur hoffen, dass künftig wenigstens Kuchler Firmen am Bau beschäftigt werden - bei den Baumeister- und Zimmererarbeiten war dies ja leider nicht der Fall." Die Kostensteigerung wurde in der Gemeindevertretungssitzung von der absoluten ÖVP-Mehrheit genehmigt.

GAF-Mittel in Gefahr?

Wenn es blöd hergehen sollte, könnte die Gemeinde nun sogar die GAF-Förderung von 40 % verlieren, glaubt der Vize: "Das Land fördert so teure Projekte nicht, weil angenommen wird, dass die Gemeinde ja dann genügend Geld haben muss, um so einen Prunkbau finanzieren zu können."

"Meisl redet unwahres Zeug", schimpft Bgm. Wimmer: "4,5 Millionen war immer die Ausgangsbasis. Die GAF-Mittel sind keineswegs in Gefahr. Und die 4,9 Millionen Euro sind inklusive der Raika-Räume, die ein Drittel des Gebäudes ausmachen - das muss man natürlich abrechnen. Auch die Tiefgarage fällt weg. Rund 3 Millionen Euro habe ich einzuhalten, was das Gemeindezentrum ohne Raika kosten darf - und das geht sich aus. Ich wäre doch nicht so blöd, zu teuer zu bauen, so dass uns die GAF-Förderung wegfällt und wir dann 100 % selbst bezahlen müssten!"

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen