Strubreiter als neuer Ortschef von Scheffau

Sepp Aschauer ist froh, einen Nachfolger gefunden zu haben, um sich nach zehn Jahren aus der Politik zurückziehen zu können.
  • Sepp Aschauer ist froh, einen Nachfolger gefunden zu haben, um sich nach zehn Jahren aus der Politik zurückziehen zu können.
  • hochgeladen von Katharina Maier

SCHEFFAU (kat). Der 53-jährige Notfallsanitäter Friedl Strubreiter übernimmt das ÖVP-Erbe von Sepp Aschauer. Optimistisch, dass Scheffau auch weiterhin "schwarz" bleiben wird, war die Tennengauer ÖVP zu jeder Zeit und das wohl zu Recht: Strubreiter wurde mit 71,7 % zum Bürgermeister gewählt.

Mandate bleiben gleich

Scheffaus neuer Bürgermeister zeigt sich höchst zufrieden mit dem Wahlergebnis: "71,7 % sind ein toller Vertrauensvorschuss der Scheffauer Bevölkerung. Da zeigt sich, dass ehrliche Politiker auch belohnt werden." Als nächsten Schritt will er versuchen, alle Wahlversprechen einzuhalten, wie etwa die Errichtung eines Hochwasserschutzes in Oberscheffau.
Enttäuscht zeigt sich SPÖ-Bürgermeisterkandidat und bisheriger VBgm. Blasius Linhuber: "Zufrieden sind wir natürlich nicht, aber die Wähler haben entschieden und so ist es nun mal."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen