Mini Med Studium in St. Johann
Schlaganfall - jede Minute zählt

Beim Auftakt des Mini Med Studiums in St. Johann: Wolfgang Reiger (ÖGK), Primar Christof Bocksrucker und Moderatorin Angelika Pehab.
5Bilder
  • Beim Auftakt des Mini Med Studiums in St. Johann: Wolfgang Reiger (ÖGK), Primar Christof Bocksrucker und Moderatorin Angelika Pehab.
  • hochgeladen von Angelika Pehab

ST. JOHANN. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause startete in St. Johann wieder die medizinische Vortragsreihe MINI MED Studium. Unter Einhaltung eines strengen Sicherheitskonzeptes referierte der Leiter der Abteilung für Neurologie am Kardinal Schwarzenberg Klinikum in Schwarzach, Christof Bocksrucker, über die Anzeichen, Ursachen und Folgen eines Schlaganfalls. Im Anschluss an den anschaulichen Vortrag hatten die zahlreichen Besucher die Möglichkeit, ihre persönlichen Fragen im Rahmen einer Diskussionsrunde an den Primar zu richten.

Wissen schützt

Bei dieser Auftaktveranstaltung zugegen war auch Wolfgang Reiger von der Österreichischen Gesundheitskasse - ein langjähriger Partner des Mini Med Studiums. Er wies auf die Bedeutung um das Wissen gesundheitlicher Vorgänge im Sinne der Prävention und des entsprechenden Handels hin.

Was tun bei Schlafstörungen?

Die nächste Möglichkeit, medizinisches Fachwissen aus erster Hand zu bekommen, bietet sich bereits am 9. November 2021 um 19 Uhr. Dann referiert Primar Clemens Huber, der Leiter der Abteilung Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Kardinal Schwarzenberg Klinikum zum Thema: "Wenn die Nacht zum Tag wird – Diagnose und Therapie von Schlafstörungen". Der Eintritt ist frei.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen