Ballakrobaten weiter im Hoch

Lukas Seidl spielte am Wochenende stark auf.
2Bilder
  • Lukas Seidl spielte am Wochenende stark auf.
  • hochgeladen von Johann Hummel

KUCHL (hm). Wie am Schnürchen läuft es derzeit beim TTC Raiffeisen Kuchl in der 2. Tischtennis-Bundesliga A. Am Samstag setzten sich die Kuchler gegen den Fünften SG Weinviertel mit 6:3 durch und einen Tag später wurde Sierndorf mit 6:2 besiegt.
Kuchl gelang in beiden Partien eine schnelle Führung. So lag man gegen Weinviertel bereits mit 3:0 voran und gegen Sierning siegte Neuzugang Máté Móricz gleich zu Beginn im Topspiel gegen Routinier Tomas Janci in 3:1 Sätzen.

Kuchl in Lauerposition

Lukas Seidl gewann am Wochenende fünf seiner sechs Spiele. Máté Móricz blieb viermal erfolgreich und Youngster Thomas Ziller gewann dreimal. Die Kuchler sind nun in der Bundesliga seit fünf Runden ohne Niederlage und erster Verfolger von Tabellenführer Kennelbach.
Eine klare Angelegenheit war der Erstrundenauftritt im Intercup eine Woche zuvor. Gegen den deutschen Vertreter MTV Brackel gaben sich Seidl&Co keine Blöße und gewannen klar mit 4:0.
Lukas Seidl, Máté Móricz sowie Spielertrainer Attila Halmai gewannen ihre Partien. Den vierten Punkt holte das Doppel Seidl/Móricz. Insgesamt haben die Kuchler zwölf Sätze gewonnen und lediglich einen abgegeben.
"Anfang November erfolgt die Auslosung der zweiten Runde. Zu 90 Prozent werden wir dann ein Heimspiel haben", meinte Obmann Hannes Wimmer.

Lukas Seidl spielte am Wochenende stark auf.
Ehrenobmann Adolf Schwaiger und Trainer Attila Halmai.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen