Hirscher sorgt mit Sensationslauf für triumphales Comeback

Marcel Hirscher bei der Siegerehrung nach dem Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek/USA. Er hat sich wirklich einen Adler verdient.
  • Marcel Hirscher bei der Siegerehrung nach dem Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek/USA. Er hat sich wirklich einen Adler verdient.
  • Foto: EXPA/Johann Groder
  • hochgeladen von Julia Schwaiger

TENNENGAU/BEAVER CREEK. Der sechsfache Gesamtweltcupsieger ist der Speedy Gonzales in Sachen Comeback. Nach seinem Knöchelbruch im Sommer fehlen Hirscher viele Trainingstage. Kein Mensch weiß, wie das geht – aber beim ersten Weltcup-Riesentorlauf der Saison in Beaver Creek fährt er, als wäre nie etwas gewesen und holt Gold mit 88 Hundertstel Vorsprung. "Ist das nicht ein Wunder?", fragt der ORF-Reporter. "Schon", sagt Hirscher, "es ist mega."

Auf die Plätze verwiesen

Zweiter wird der Norweger Henrik Kristoffersen, Dritter der Deutsche Stefan Luitz. Als zweitbester Österreicher wird Manuel Feller Vierter und verpasst um nur eine Hundertstel das Podest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen