Nachwuchsarbeit
SC Golling und USV Scheffau kicken gemeinsam

So sieht Eintracht im Sport aus: Beide Bürgermeister und die jeweiligen Nachwuchsleiter der beiden Vereine.
  • So sieht Eintracht im Sport aus: Beide Bürgermeister und die jeweiligen Nachwuchsleiter der beiden Vereine.
  • Foto: Karl Stehli
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

Schon seit mehreren Jahren kümmern sich die Vereine SC Raika Golling und USV Scheffau gemeinsam um die Ausbildung der Nachwuchsmannschaften. Nun wurde beschlossen ab der Saison 2020/2021 in der Nachwuchsarbeit noch intensiver zusammenzuarbeiten.

SCHEFFAU/GOLLING. "Die Talenteförderung gestaltet sich für jeden Verein alleine als immer schwieriger, deshalb bilden wir künftig die Kinder gemeinsam aus",  heißt es vonseiten der beiden Vereine. Das Ergebnis: Gemeinsame Mannschaften in den Altersgruppen Bambini, U8, U10 (2x), U11, U12, U14 und U16.

Mehr Flexibilität im Trainingsbetrieb

Der Trainingsbetrieb soll in Zukunft flexibel gestaltet werden: Die Kicker, die aus der U16 herauswachsen, haben die Möglichkeit, sich etwa in den Kampfmannschaften in Golling oder in Scheffau zu beweisen. „Wir befinden uns in einer kritischen Lage, denn durch den Lockdown und dem Aussetzen des Trainings sind viele junge auf der Suche nach Alternativsportarten. Es soll so niemand dem Fußball verloren gehen, das ist unser größtes Ziel“, zeigt sich auch SCG-Obmann Raimund Argstatter zufrieden mit der Zusammenarbeit.

Wegen der verstärkten Kooperation wird es in den ersten Monaten zu Umstellungen kommen, die nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern betreffen wird. Die Flexibilität des Trainingsortes (Golling und Scheffau) wurde erforderlich damit die vorhandene Infrastruktur genutzt werden kann. Um ein gut ausgebildetes Trainerteam stellen zu können, ist zudem eine Anpassung der Kostenstruktur der beiden Vereine auf ein gemeinsames Niveau erforderlich geworden.

Kooperation, keine Fusion

Wichtig ist den beiden Vereinen, dass es sich nicht um eine Fusion handelt, es ist lediglich eine Kooperation bzw. Spielgemeinschaft zweier Klubs im Tennengau bei denen es inhaltlich seit Jahren eine gute Verbindung gibt. In der Nachwuchs-Spielgemeinschaft finden sich mehr als 120 Kinder aus beiden Gemeinden wieder. „Wir wollen den Jugendlichen in der Region ein gutes Angebot bieten“, meint SCG Jugendleiter Tobias Argstatter.

Tobias Argstatter weiter:

„Wir müssen den Spielern die bestmögliche Chance bieten, sich von der Jugend weg bis zum Erwachsenenfußball zu entwickeln. So ein Projekt funktioniert nur mit einem Kooperationspartner. Wir haben diese Kooperation gewählt, da in der Zukunft der Nachwuchs ein ganz großes Gewicht hat.“

Jugendleiter USV Scheffau Greck Manuel und Stonig Reinhold stoßen in dasselbe Horn: „Um den Nachwuchsfussball in naher Zukunft gewährleisten zu können, ist es ein wichtiger Schritt die Zusammenarbeit mit Golling auszubauen und zu fördern.“

Gollings Bürgermeister Peter Harlander:

"Die Kooperationen zwischen den beiden Vereinen im Kinder- und Jugendbereich sehe ich als sehr positiv. Hierbei kann jeder von Stärken des anderen profitieren und den Nachwuchssportlern das beste Training bieten."

Und der Scheffauer Bürgermeister Friedl Strubreiter:

"Als Bürgermeister der Gemeinde Scheffau freut es mich, dass sich die verantwortlichen Funktionäre zu diesen Gemeindeübergreifenden Kooperationsprojekt entschlossen haben um den Fußballsport weiterhin für alle Kinder und Jugendlichen attraktiv und erfolgreich sicherstellen zu können. Gerne möchte ich mich auch für die vielen Ehrenamtlich geleisteten Stunden bei allen verantwortlichen bedanken."

>>>Mehr News aus dem Tennengau lesen Sie hier.<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen